Roland-Seidel-Halle

Rollatoren und Tanz passen gut zusammen

TSV feiert Jubiläum der Gesundheitsabteilung, deren Mitglieder sogar Besuch vom Südwestrundfunk bekommt

Von 
Svea Thüning
Lesedauer: 
Die beiden Helferinnen Silke Barth (v. l.) und Claudia Rohr freuen sich ebenso wie die langjährigen Mitglieder Oliver Schmitt, Gudrun Rühl, Gisela Uttenweiler, Monika Prokop, Karin Koch, Erika Barthlemeß, Elke Jukisch, Günter Mittmann, Fred Schimmele, Christa Brake und Beatrice Ogryzek über die Ehrung durch. Elisabeth Groß, Bürgermeister Pascal Seidel und Marina Kefalo Janis verfolgen die Auszeichnung. © TSV/Weber

Oftersheim. Mit großer Begeisterung und Spaß an Bewegung wurde die Roland-Seidel-Halle (ehemals Kurpfalzhalle) vor Kurzem erfüllt. Die 25-Jahre-Jubiläumsfeier der Gesundheitsabteilung des TSV 1895 Oftersheim stand an und unterhielt seine Gäste mit tollen Auftritten und einigem mehr.

Ein selbst zusammengestelltes Buffet zu Beginn der Feierlichkeiten stimmte die Gäste schon einmal auf die folgenden Einlagen der Abteilungsmitglieder ein. Den Anfang machte dabei die Turnabteilung mit ihrem Auftritt, der mit großem Beifall und Zugaberufen bejubelt wurde. Daraufhin durften die Teilnehmer der Rollatorengruppe mit ihrem Auftritt zeigen, was sie in den vergangenen Jahren gelernt haben. Es war eine gelungene Premiere der Gruppenmitglieder.

Die Geehrten

Langjährige Mitgliedschaft: Oliver Schmitt, Gudrun Rühl, Gisela Uttenweiler, Monika Prokop, Karin Koch, Erika Barthlemeß, Elke Jukisch, Günter Mittmann, Fred Schimmele, Christa Brake, Beatrice Ogryzek, Elisabeth Groß und Marina Kefalo Janis.

Helferinnern: Silke Barth und Claudia Rohr. zg

Das Besondere daran war, dass Eberhard Reuß vom SWR den Auftritt der Rollatorengruppe mit der Kamera festhielt. Zuvor wurde die Gruppe schon bei Proben von ihm besucht. Zu sehen war das Video bereits im Fernsehen in der Landesschau – in der SWR-Mediathek ist es noch online aufzufinden und kann jederzeit angeschaut werden.

Drei Jahre Vorbereitung

Mehr zum Thema

Ehrungsabend

TSV Oftersheim und LG Kurpfalz: Talentschmieden in und um "Ofdasche"

Veröffentlicht
Von
Laura Kaltschmidt
Mehr erfahren
Rosengarten Mannheim

Oftersheim beim SportAward Rhein-Neckar

Veröffentlicht
Von
Andreas Lin
Mehr erfahren
Gemeinderat

Seidling: Alle in der Verantwortung

Veröffentlicht
Von
Volker Widdrat
Mehr erfahren

Obwohl der gefilmte Auftritt der Senioren aufgrund der Corona-Pandemie insgesamt drei Jahre lang immer wieder verschoben werden musste, lief nun alles perfekt – oder vielleicht gerade deswegen. Zu dem Lied „Strangers in the night“ von Frank Sinatra tanzten die Senioren sichtlich gut gelaunt mit ihrem Rollator auf der Bühne.

Anschließend begann die Ehrung für gleich mehrere Personen mit der Übergabe vieler Blumensträuße. Die Hälfte der Ehrungen bestand aus Mitgliedern, die seit dem Anfangsjahr 1997 dabei waren. Doch auch die Helferinnen der Gesundheitsabteilung wurden für ihr Engagement zugunsten der Seniorensportler ausgezeichnet und mit Blumen bedacht. „Ich bedanke mich herzlich bei allen Helfern“, merkte Elisabeth Groß in einem nachträglichen Gespräch mit dieser Zeitung an. Auch der neue Oftersheimer Bürgermeister Pascal Seidel war zu Gast, gratulierte und sagte Dank für das Engagement.

Danach ging es während der Jubiläumsfeier mit Zumba weiter, bei dem laut des TSV Oftersheim „drei Tänzerinnen drei fetzige Lieder“ eine tolle Darbietung schafften. Zuletzt traten die „Badenixen“ auf, die mit lautem Klatschen begleitet wurden. Im Abschluss gab es noch Kaffee und Dessert, womit ein schöner Abend ausklingen konnte. svth