AdUnit Billboard
AVR Kommunal - Sammelaktion von Mobiltelefonen in „Europäischer Woche der Abfallvermeidung“

Sammelaktion für alte Handys in Oftersheim

Von 
zg
Lesedauer: 
Die AVR Kommunal beteiligt sich gemeinsam mit der Gemeinde an der „Europäischen Woche der Abfallvermeidung“. Ab Montag können Oftersheimer im Umweltamt des Rathauses ausgediente Smartphone und Ladegeräte kostenlos abgeben. © AVR

Oftersheim. Die AVR führt mit einigen Städten und Gemeinden anlässlich der „Europäischen Woche der Abfallvermeidung“ im Zeitraum vom 15. November bis 10. Dezember eine Sammelaktion für ausgediente Handys und Smartphones durch. Ohne weite Wege oder Anmeldung können nun auch in Oftersheim Mobiltelefone samt Ladegeräte direkt vor Ort abgegeben werden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Im Rathaus in der Eichendorffstraße 2 hat die AVR im Umweltamt eine blaue Sammelkiste aufgestellt, in der die Geräte ortsnah gesammelt werden.

Umweltamt nimmt Ladegeräte an

Während der Öffnungszeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 8 bis 12 Uhr und donnerstags von 13.30 bis 18 Uhr können Besucher Handys und Ladegeräte abgeben. Nach dem Klingeln an der Tür werden die Geräte in Empfang genommen und anschließend an eine zertifizierte Verwerterfirma zum Recycling gegeben.

Ein Alltag ohne Handy oder Smartphone ist für die meisten Menschen heutzutage kaum vorstellbar. Laut Umweltbundesamt wechseln die Deutschen das Smartphone im Schnitt alle 18 Monate. Das heißt, dass in Deutschland jedes Jahr fast 25 Millionen neue Handys verkauft werden. Alle paar Monate werden mit großem Tamtam zahlreiche brandneue Geräte vorgestellt und Kunden werbewirksam zum Kauf animiert. Was sich viele Nutzer erst hinterher fragen: Was mache ich eigentlich mit einem alten Gerät?

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Die meisten legen es erst einmal in die Schublade, oft zu anderen ungenutzten Elektrogeräten, wie diverse Kabel und Stecker, Receiver oder dem guten alten Game Boy, wo alles immer mehr einstaubt und nach und nach in Vergessenheit gerät. Dabei enthalten Elektroaltgeräte meist wertvolle Ressourcen. Allen voran Mobiltelefone, für die Rohstoffe wie Gold, Silber, Kupfer und Palladium benötigt werden.

„Umso wichtiger ist das fachgerechte Recycling ausgedienter Handys, Smartphones und anderer Elektroaltgeräte, wodurch Rohstoffe zurückgewonnen und illegaler Export von Elektroschrott vermieden werden kann“, unterstreicht die AVR. Passend zum Motto der „Europäischen Woche der Abfallvermeidung“ ruft die AVR Kommunal daher dazu auf, Handys unter keinen Umständen im normalen Hausmüll zu entsorgen, sondern die ortsnahe Handysammlung im Umweltamt zu nutzen.

Daten löschen, Karten entfernen

Wichtig: Bevor das alte Handy abgegeben wird, sollten zuerst die persönlichen Daten gesichert beziehungsweise kopiert werden. Anschließend kann das Gerät auf die Werkseinstellung zurückgesetzt werden, um alle darauf gespeicherten Daten zu löschen. „Um ganz sicher zu gehen, dass die Daten nicht wiederhergestellt werden können, sollte man seine Dateien mehrfach überschreiben. Wie das funktioniert, erfährt man über den jeweiligen Hersteller des Geräts“, informiert die AVR abschließend. Falls vorhanden, sollten zudem die Speicherkarte – zum Beispiel MicroSD – sowie die SIM-Karte entfernt werden.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1