AdUnit Billboard

Wieder mehr lokal kaufen

Janina Hardung begrüßt die Idee der Handballer

Von 
Janina Hardung
Lesedauer: 

Manche Menschen haben es vielleicht schon wieder vergessen – die lokalen Restaurants und Geschäfte brauchen auch jetzt noch unsere Unterstützung. Nach den schwierigen Monaten der Pandemie sogar umso mehr. Deshalb ist die Idee der HG Oftersheim/Schwetzingen nur zu begrüßen. Nicht nur werden die Bürger so animiert, mit Vergünstigungen vor der Haustür einzukaufen – viel wichtiger ist, dass das Thema wieder ins Gespräch kommt. Der Mensch neigt ja bekanntlich zur Gemütlichkeit und die könnte sich schnell wieder einschleichen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Im Jahr 2018 haben 77 Prozent der Internetnutzer in Deutschland online eingekauft. Das geht aus einer Pressemitteilung des Statistischen Bundesamtes hervor. Von den Onlineshoppern im ersten Quartal haben nicht ganz die Hälfte (46 Prozent) zwischen 100 und unter 500 Euro für Waren und Dienstleistungen im Internet ausgegeben. 500 Euro und mehr gaben rund 14 Prozent aus. Die beliebteste Kategorie sind mit Abstand Kleidung und Schuhe (67 Prozent), Möbel, Spielzeug sowie andere Gebrauchsgüter (52 Prozent) und Urlaubsunterkünfte (42 Prozent). Im Jahr 2020 belief sich der Umsatz in Deutschland auf 72,8 Milliarden Euro. Im Vergleich zum Vorjahr ist er um rund 23 Prozent gestiegen. Damit zählt der Onlinehandel zu den klaren Gewinnern der Corona-Krise. Daran sollten wir etwas ändern – und die lokalen Geschäfte unterstützen.

Mehr zum Thema

Regionaler Handel

Handballer der HG Oftersheim/Schwetzingen unterstützen lokale Geschäfte

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren

Redaktion Redakteurin für Print und Online in Schwetzingen.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1