AdUnit Billboard
Gemeinderat - Sanierung der Doppelhaushälften geht voran

Arbeiten im Eilentscheid vergeben

Von 
caz
Lesedauer: 

Plankstadt. Die Sanierung und der Umbau zu Betreuungsräumen der Doppelhaushälften für die Ganztagsbetreuung an der Friedrichschule muss bis zum 31. Dezember abgeschlossen sein – sonst bleibt die Förderung des Landes in Höhe von 70 Prozent aus. Das Bauamt hat umgehend geplant und alle Gewerke ausgeschrieben, heißt es in der Sitzungsvorlage der jüngsten Gemeinderatssitzung. Der Ausschuss für Umwelt, Bau und Ordnung hat bereits im Vorgriff auf die Gemeinderatssitzung der Vergabe für die Herstellung des Wärmedämmverbundsystems zugestimmt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Fensterbauarbeiten waren beschränkt öffentlich ausgeschrieben. Eine sofortige Beauftragung war zwingend erforderlich. Der Bürgermeister vergab die Arbeiten mittels Eilentscheidung. Die Kostenberechnung lag bei rund 30 000 Euro, der Angebotspreis liegt nun ein wenig unter 50 000 Euro. Ein umfangreicherer Sonnenschutz, die notwendige absturzsichere Verglasung im Obergeschoss sowie die hier zu Buche schlagenden Preissteigerungen im Bausektor haben den Preis erhöht. Voraussichtlich sind später Einsparungen bei den Innentüren durch deren Erhalt und die weitere Nutzung von großen Teilen der Bodenbeläge möglich.

Sieben Firmen wurden zur Abgabe eines Angebots aufgefordert, eine Firma hat ein Angebot abgegeben. Die Firma Seitz aus Plankstadt hat das Angebot mit einem Preis in Höhe von rund 49 170 Euro abgegeben. Das Angebot sei aus den genannten Gründen als wirtschaftlich zu bezeichnen, der Bürgermeister habe somit die Arbeiten beauftragt.

Der Gemeinderat nahm von der Eilentscheidung des Bürgermeisters und der Vergabeentscheidung des Ausschusses für Ordnung, Bau und Umwelt Kenntnis. caz

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1