AdUnit Billboard
SPD - Spenden für die Tafel „Appel und Ei“

Bedürftige unterstützen

Von 
sr
Lesedauer: 

Plankstadt. Die SPD Plankstadt hat inzwischen drei Spendenaktionen zugunsten der Schwetzinger Tafel „Appel und Ei“ durchgeführt. Durch die wieder ansteigende Corona Pandemie wird sich auch wieder die Anzahl der Bedürftigen erhöhen. Das schreibt der Ortsverein in einer Pressemitteilung.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der Vorstand hat bei der vergangenen Sitzung beschlossen, in der Vorweihnachtszeit erneut eine Sammelaktion vorzunehmen. Sie geht noch bis Samstag, 11. Dezember. Gesammelt werden wieder haltbare Lebensmittel und Hygieneartikel, die als Spenden an die Tafel „Appel und Ei“ weitergeleitet werden. Bei der Schwetzinger Tafel sind auch Bürger aus Plankstadt Kunden. Die Einkaufsberechtigung der Tafelkunden wird von „Appel und Ei“ durch Vorlage von entsprechenden Nachweisen wie ALG-II-Bescheid, Kindergeldzuschuss, Wohngeld- oder Rentenbescheid oder Ähnlichem geprüft. Bedürftige Personen erhalten eine Kundenkarte. Der SPD Plankstadt geht es bei dieser Aktion ausschließlich darum, gerade in diesen schwierigen Pandemiezeiten bedürftigen Menschen zu helfen.

Kontaktlos in die Box

Die SPD hat vier Spendenaktionen für „Appel und Ei“ durchgeführt. © SPD

Die Spenden können abgegeben werden bei Familie Schneider, Im Grund 1 in Plankstadt – telefonisch erreichbar unter der Nummer 06202/4 09 76 91). Kartons sind wieder auf dem Eingang zum Haus aufgestellt, in die die Spenden kontaktlos eingelegt werden können. sr

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1