AdUnit Billboard
Nachhaltigkeit - Fairer Markt feiert im September Premiere

Beitrag zur Menschenwürde

Von 
zg
Lesedauer: 

Eppelheim. Mit einem Fairen Markt auf dem Rathausvorplatz beteiligt sich die Stadt Eppelheim zum ersten Mal an der bundesweiten Fairen Woche.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Faire Woche steht in ihrem 20. Jahr unter dem Motto „Zukunft fair gestalten – #fairhandeln für Menschenrechte weltweit“. Die Stadt Eppelheim engagiert sich mit einem eigenen Fairen Markt am Samstag, 11. September, von 10 bis 16 Uhr auf dem Rathausvorplatz. Mit dabei sind der Eine-Welt-Kreis, die Nadelzauberei von Gabi Hildebrandt, der effata Weltladen, das Partnerschaftskaffee und der Mitohne Unverpackt Laden aus Heidelberg sowie der Weltladen Mannheim.

Gemeinsam wollen die Beteiligten einen Beitrag dazu leisten, Menschen für das Thema zu sensibilisieren. Es soll aber vor allem gezeigt werden, dass es Alternativen zu den vielen gängigen Angeboten im Handel gibt, deren Nachhaltigkeit oft nicht hinterfragt wird. Hauptveranstalter der 20. Fairen Woche ist das Forum Fairer Handel in Kooperation mit dem Weltladen-Dachverband und TransFair.

Die Faire Woche beschäftigt sich in diesem Jahr mit der Frage, welchen Beitrag der faire Handel zu menschenwürdigen Arbeitsbedingungen und zu nachhaltigem Wirtschaften leistet – zwei Faktoren, die maßgeblich auch von klimapolitischer Bedeutung sind. zg

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1