AdUnit Billboard
Bürgerbus

Bürgerbus Richtung Normalbetrieb unterwegs

Von 
Catharina Zelt
Lesedauer: 
Gaby Wacker steht im neuen Bürgerbus. Ehrenamtlich fährt sie die Plankstadter gerne durch den Ort. © Zelt

Plankstadt. Mit strahlend weißem Lack parkt der Bürgerbus an der Haltestelle am Rathaus. Er ist erst seit wenigen Monaten im Einsatz und innen deutlich geräumiger als das Modell, das die Fahrer des Bürgerbusvereins zuvor sicher durch die Straßen steuerten. Nun allmählich füllt sich der Bus während der Fahrten wieder.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Vormittags und nachmittags fahren die Ehrenamtlichen jetzt mit dem Bus ihre Tour vom Rathaus über die Brauereistraße und wieder zurück zum Ausgangspunkt. Viele Gäste sowie Fahrer sind nun vollständig geimpft und freuen sich, dass sie endlich ein Stück Normalität zurückbekommen. Die Erleichterung ist spürbar.

Denn während des Lockdowns fuhr der Bürgerbus nur vormittags und die Fahrgäste waren angehalten, das Angebot nur für unbedingt notwendige Fahrten zu nutzen. Reduzierte Fahrten und weniger Gästen haben auch dazu beigetragen, dass die Spendenkasse im Bus oft leer blieb. Trotz der Corona-Krise ist der Bürgerbusverein finanziell allerdings gut aufgestellt.

„Wir haben schon weniger eingenommen“, erklärt Andreas Kistner, Kassier des Bürgerbusvereins, im Gespräch mit unserer Zeitung. Aber neben den Spenden, die den Verein erreichen, gibt es für Bürgerbusse glücklicherweise auch Hilfen vom Land.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

„Bei der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg haben wir einen Antrag gestellt“, erzählt Kistner. Dieses überarbeitete Förderprogramm „Verwaltungskostenpauschale zur Unterstützung von ehrenamtlich getragenen Vereinen im öffentlichen Personennahverkehr“ bietet einen Zuschuss in Höhe von 1500 Euro jährlich als Pauschale.

Bevölkerung hilft

Zusätzlich habe Kistner einen Härtefallausgleich für März 2020 bis Februar 2021 beantragt. Dazu musste er die Fahrgeldeinnahmen dieses Zeitraums mit den Einnahmen von März 2019 bis Februar 2020 gegenüberstellen. „Daraus bildet man die Differenz – also das, was uns an Einnahmen entgangen ist“, berichtet der Kassier. Mit eingerechnet werden dann auch Zusatzkosten für beispielsweise Schutzvisiere, Masken oder Desinfektionsmittel und außerdem, dass weniger Kraftstoff verbraucht wurde. „Daraus ergibt sich dann ein Defizit. In unserem Fall sind das rund 3000 Euro. Das Landesministerium für Verkehr zahlt aber maximal 2000 Euro“, sagt er. Ohne die Unterstützung der Bevölkerung könnte der Bürgerbusverein das nicht stemmen „und dafür ist der Verein sehr dankbar“, betont Kistner.

Aktuell wartet der Bürgerbusverein noch auf Rückmeldung auf den rund zehnseitigen Antrag mit einer detaillierten Auflistung sämtlicher Ein- und Ausgaben. Der Kassier ist aber zuversichtlich, dass das Land den Antrag bewilligt.

Ehrenamtliche sind willkommen

„Im Augenblick läuft der Betrieb wieder an“, sagt Kistner. Weiterhin muss im Bus eine Mund-Nase-Maske getragen werden, aber das sind die Fahrgäste ja bereits gewöhnt. Darüber hinaus seien immer neue Fahrer willkommen, die den Bürgerbus ehrenamtlich durch Plankstadt bringen. Diese müssen mindestens 21 Jahre alt sein, zwei Jahre Fahrpraxis vorweisen, den Führerschein der Klasse B besitzen und an einem Gesundheits-Check teilnehmen.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Info: Weitere Infos gibt’s unter www.buergerbus-plankstadt.de

Mehr zum Thema

Bürgerbusvereine

Bürgerbusse: Einmalige Sonderhilfe

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren
Im Interview

Bürgerbus fährt seit fünf Jahren durch Plankstadt

Veröffentlicht
Von
Lukas Heylmann
Mehr erfahren
Bürgerbusverein

Neue Fahrerin verstärkt Team

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren
Rolf Hamm vom Bürgerbusverein

Er war Fahrer, Nikolaus und Rosenkavalier

Veröffentlicht
Von
Gastbeitrag von Gaby Wacker
Mehr erfahren
Bürgerbus

Erster Einsatz für den „Neuen“

Veröffentlicht
Von
Zg
Mehr erfahren
Mobilität

Sie steuern den Bürgerbus sicher durch Plankstadt

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren

Volontariat Jungredakteurin der Schwetzinger Zeitung

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1