AdUnit Billboard
Coronavirus - Zentren bieten nun Auffrischungsimpfungen an

Fünf Fälle in Plankstadt

Von 
caz
Lesedauer: 

Plankstadt/Kreis. Die Sieben-Tage-Inzidenz des Rhein-Neckar-Kreises ist erneut gestiegen. Sie liegt Stand Mittwoch, 1. September, bei 83,7. Sie ist im Vergleich zum Vortag um 8,6 gestiegen. Im Verbreitungsgebiet der Schwetzinger Zeitung/Hockenheimer Tageszeitung sind derzeit 225 Menschen mit dem Coronavirus infiziert.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Schwetzingen hat mit 59 Fällen den Höchstwert vor Hockenheim mit 55, Eppelheim mit 34 und Brühl mit 23 positiv getesteten Personen. 16 Fälle sind außerdem in Ketsch gemeldet, elf in Reilingen und zehn in Oftersheim. In Altlußheim und Plankstadt sind jeweils fünf Personen positiv getestet.

Empfehlung des Landes

Entsprechend den Beschlüssen der vergangenen Gesundheitsministerkonferenz empfiehlt das Land ab September eine Corona-Auffrischungsimpfung. Die Auffrischungsimpfungen werden in den Impfzentren, beim Hausarzt sowie dem Betriebsarzt durchgeführt. In beiden vom Kreis betriebenen Impfzentren in Heidelberg und Sinsheim ist eine Impfung ohne Termin möglich, teilt das Gesundheitsamt des Kreises mit. Zum Einsatz kommen Biontech und Moderna. Wer impfberechtigt ist, kann auf der Internetseite des Sozialministeriums eingesehen werden. Die Auffrischungsimpfung ist nur möglich, wenn die letzte Corona-Impfung mindestens sechs Monate zurückliegt. caz

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1