AdUnit Billboard
Obst- und Gartenbauverein - Vorsitzender wiedergewählt

Große Vorfreude auf kommende Monate

Von 
zg
Lesedauer: 

Plankstadt. Der Obst- und Gartenbauverein Plankstadt 1935 musste die Jahreshauptversammlung im vergangenen Jahr wegen der Corona-Pandemie ausfallen lassen. Beim nun durchgeführten Treffen im Vereinshaus „Zur Gartenlaube“, an dem mit Maskenpflicht und unter der 3G-Regel 36 Personen sowie die Ehrenmitglieder Klaus Baro, Manfred Buchert, Werner Engelhardt, Hans und Marliese Glück sowie Georg Hendlein und Albert Schardtteilnahmen, wurden Rückblick auf zwei Jahre gehalten, heißt es in einer Mitteilung.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Geehrten

40 Jahre: Heinrich Wolf (in Abwesenheit.

10 Jahre: Artur und Roswietha Engelhardt, Gerhard Madle und Elke Schardt. zg

Vorsitzender Bernhard Hillebrandt startete die Tagesordnung mit seinem Bericht über die Ereignisse des vergangenen Gartenjahres. Er sprach besonders darüber, wie die Pandemie das Agieren des Obst- und Gartenbauvereins erschwert und das Vereinsleben fast zum Erliegen gebracht habe. „Trotz dieser Hürden versuchte der Vorstand aktiv zu bleiben“, so Hillebrand, der sich mit seinen Vorstandskollegen Frank Rosenberger als stellvertretender Vorsitzende, Kassiererin Marliese Glück und Schriftführer Daniel Braxton mehrmals virtuell getroffen hatte.

Der Vorstand

Vorsitzender: Bernhard Hillebrandt, Stellvertreter: Frank Rosenberger.

Kassenwartin: Marliese Glück, Schriftführer: Daniel Braxton. zg

Parzellenbesuch trotz Corona

„Der Obst- und Gartenbauverein konnte bewirken, dass die Gartenbesitzer ihre Parzellen während dieser Phase besuchen durften. Gerade in diesen schwierigen Zeiten mit Ausgangsbeschränkungen, Versammlungsverboten, Lockdowns und so weiter war es wichtig, den Gärtnern diese Möglichkeit zu bieten“, führte der Vorstand weiter aus.

Nachdem der Kassenbericht von Marliese Glück vorgetragen und ihr von Günter Wensky eine einwandfreie Kassenprüfung bestätigt worden war, wurde der Vorstand von der Versammlung einstimmig entlastet. Nach der Ehrung langjähriger Mitglieder übernahm der stellvertretende Vorsitzende Frank Rosenberger die Rolle des Wahlvorstands. Die Vereinsmitglieder waren in diesem Jahr aufgerufen, die Positionen des Vorsitzenden und der Kassiererin zu besetzen. In seinem Ausblick auf die Jahresplanung für die kommenden Monate und 2022 erläuterte der wiedergewählte Vorsitzende die geplanten Termine für die zukünftigen Vereinsaktivitäten sowie den Etatentwurf mit den geplanten Ein- und Ausgaben des Obst- und Gartenbauvereins. Die Mitglieder waren mit den vorgetragenen Vorschlägen einverstanden. zg

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1