Geschäftsleben

Gute Weine vor Ort probieren – große Bierauswahl für zu Hause

Getränke Streck lädt wieder zum adventlichen Verkosten und Einkaufen ein

Von 
Andreas Lin
Lesedauer: 
Die Vielfalt an Bieren bei Getränke Streck ist riesig – die Weihnachts- und Winterbiere gibt es auch im praktisch Sechserpack (r.). © Lin

Plankstadt. Advent bei Getränke Streck ist immer etwas Besonderes – auch in den vergangenen beiden Jahren, als es wegen Corona nicht möglich war, die beliebten Wein-Events auf die Beine zu stellen. Die Auswahl war trotzdem unverändert groß und sie ist es diesmal wieder genauso.

Nun lädt der Fachhandel im Gewerbering 3a auch wieder zu seinen Weinverkostungen vor Ort ein – etwas kleiner und etwas entzerrter, verteilt auf die nächsten beiden Adventssamstage, wenn jeweils von 10 bis 16 Uhr fruchtige Weißweine, kräftige Rotweine und prickelnde Schaumweine präsentiert werden.

Am Samstag, 26. November, können die interessierte Kunden die Tropfen der Weingüter Bremer aus Niefernheim im pfälzischen Zellertal und Kiefer aus Eichstetten am Kaiserstuhl probieren – beide wurden schon mehrfach ausgezeichnet. Auch die Durbacher Weine aus der Ortenau werden vorgestellt. Eine Woche später – am Samstag, 3. Dezember – sind die Familienweingüter Fellini aus dem nahen Rauenberg und Ziegler aus Maikammer in der Pfalz sowie die schwäbische Sektmanufaktur Rilling – alle drei sind Stammgäste bei Strecks in Plankstadt und bekannt für ihre guten Weine.

20 besondere Sorten

Mehr zum Thema

Welde

Welde-Kurpfalzbräu Eisbock aus Plankstadt: Bier aus dem Eis

Veröffentlicht
Von
Pressemitteilung Welde
Mehr erfahren
Gewerbegebiet

Über 250 Arbeitsplätze entstehen beim "A!real III" in Plankstadt

Veröffentlicht
Von
Stefan Kern
Mehr erfahren

Doch nicht nur die Liebhaber besonderer Rebensäfte kommen bei Getränke Streck auf ihre Kosten, sondern mindestens genauso die Freunde vielfältigen und außergewöhnlichen Biergenusses. So stehen derzeit zehn verschiedene Winter- und Weihnachtsbier sowie ebenso zehn Sorten an Bock- und Weizenbockbieren zur Auswahl. „Darunter sind einige, die man vom Namen her vielleicht noch nicht kennt“, sagt Franz Streck.

Schon seit vielen Jahren schätzen die Kunden, dass er Biere im Angebot hat, deren Produkte es sonst in der Gegend hier nirgendwo gibt – überwiegend stammen sie aus Bayern und Franken. Dazu zählen beispielsweise die beide aromatischen Festbiere der Allgäuer Brauereien Meckatzer aus dem gleichnamigen Ort nahe Lindau und Zötler, Letztere ist übrigens die älteste Familienbrauerei der Welt. Auch die Weihnachts-, und Winterbiere der Günzburger Radbrauerei, der schwäbischen Schönbuch-Braumanufaktur, von Greif-Bräu aus Oberfranken, Schinner (Bayreuth) oder Alpirsbacher aus dem Schwarzwald – um nur einige zu nennen – sind es wert, probiert zu werden.

Bock auf Bockbier

Dazu kommen die stärkeren Tropfen, die nur in dieser Jahreszeit gebraut werden: Da gibt es etwa den Bock von Flötzinger aus Rosenheim, den Weizenbock der Ehinger Brauerei Berg, den Doppelbock von Faust und logischerweise den Plankstadter Lokalmatador, den Eisbock von Kurpfalz-Bräu aus dem Hause Welde – nur einen Steinwurf von Getränke Streck entfernt. Und ebenfalls wieder im Angebot sind zwei Kundenlieblinge der vergangenen Jahre: die beiden Bockbiere von Schwarzbräu aus Zuzmarshausen mit den schönen Namen „Schneeböckchen“ (dunkel) und „Schneeflöckchen“ (hell).

Wer zu Hause seine adventliche oder vorweihnachtliche Bierprobe machen möchte, ist auch mit den Sechser-Trägern unter dem Motto Bierentdecker gut beraten. Und gerade als Geschenkideen für Weihnachten sind die „Männerhandtaschen“ mit gemischtem Welde-Sortiment oder Bieren der Wahl, der halbe oder ganze Meter Bier zu empfehlen. Auch Bier-Adventskalender gibt es noch einige im Angebot.

Zudem haben Franz und Elke Streck jede Menge weihnachtliche Geschenkideen vorbereitet – unter Präsentkörbe verschiedener Größen mit Bier, Wein, Feinkost oder Säften. Und beim Hochprozentigem gibt es ebenfalls eine große Auswahl. ali

Autor Stv. Redaktionsleiter + Lokalsportchef Schwetzinger Zeitung