Coronavirus - Nur je drei Fälle in Plankstadt und Altlußheim Inzidenz ist wieder auf 58,7 gestiegen

Von 
Catharina Zelt
Lesedauer: 

Kreis. War in der vergangenen Woche zunächst noch eine Besserung des Corona-Infektionsgeschehenes auszumachen, verschlechtert sich die Lage im Rhein-Neckar-Kreis aktuell wieder. Die 7-Tage-Inzidenz – am Samstag noch bei einem Wert von 54 – ist Stand Sonntag, 21. Februar, laut dem Gesundheitsamt auf einen Wert von 58,7 gestiegen. Die nächtliche Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr gilt somit im Rhein-Neckar-Kreis vorerst weiterhin. Zum Vergleich: In Heidelberg liegt die 7-Tage-Inzidenz bei 37,2.

AdUnit urban-intext1

Im Verbreitungsgebiet der Schwetzinger Zeitung/Hockenheimer Tageszeitung sind derzeit 113 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Die Stadt Hockenheim hat mit 27 Fällen den Höchstwert, darauf folgen Reilingen mit 18 Infizierten und Schwetzingen mit 17 Erkrankten. In Oftersheim haben sich 13 Menschen infiziert, in Eppelheim und Ketsch sind es neun Personen. Jeweils sieben Personen aus Neulußheim und Brühl sind außerdem positiv auf das Virus getestet worden. Spitzenreiter sind Plankstadt und Altlußheim mit je nur drei aktuell Infizierten.

Insgesamt 611 aktive Fälle

Insgesamt gab es seit dem Ausbruch der Pandemie im Rhein-Neckar-Kreis 15 045 Fälle. 50 Menschen haben sich seit Samstag neu infiziert – aktuell sind nun 611 aktive Fälle bekannt. Das sind elf mehr als am Tag zuvor. 14 079 Personen sind bisher wieder genesen und 355 Menschen im Kreis verstorben.

Mehr zum Thema

Schaumaplast Kühlboxen für ganz Europa

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren

Coronavirus Kostenlose Corona-Schnelltests für Lehrer und Pfleger

Veröffentlicht
Von
Catharina Zelt
Mehr erfahren

Corona-Zahlen Oftersheim im zweistelligen Bereich

Veröffentlicht
Von
az
Mehr erfahren

Onlineunterricht via Zoom Training via Internet bei Hockenheimer Ballettschule

Veröffentlicht
Von
Corinna Perner
Mehr erfahren

Volontariat Volontärin der Schwetzinger Zeitung