AdUnit Billboard
Katholische Frauengemeinschaft - Schwarz folgt auf Schmich

Kfd gehört nächstes Jahr zum Bundesverband

Von 
zg
Lesedauer: 

Plankstadt. Nach einem Gottesdienst in der St. Nikolaus-Kirche trafen sie die Plankstadter Mitglieder der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (Kfd) zu ihrer Hauptversammlung im Pfarrsaal. Nach der Begrüßung durch Cordula Just erzählte Präses Pfarrer Reinholdt Lovasz in der amüsanten und zum Nachdenken anregenden Geschichte „Geheimrezept“ von den Erlebnissen eines Geistlichen mit einer Zugezogenen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Anschließend berichtete Schriftführerin Manuela Engelhardt über die für die Frauengemeinschaft schwierigen zurückliegenden Monate während der Pandemie, in denen es nicht viele Veranstaltungen der Kfd gab, die Damen sich aber doch immer wieder bei den Gottesdiensten traf und auszutauschen versuchte.

Vorstand wiedergewählt

Die Gewählten

Vorstand: Manuela Engelhardt, Ursula Früh, Erika Gaa, Monika Gaa, Cordula Just, Theresia Kolb, Ilona Rivas, Ingrid Schmitt und Ursula Schwarz.

Kassenprüferinnen: Margot Hernandez und Maria Stoll. zg

Nachdem Hauptkassiererin Cordula Just die Ein- und Ausgaben des vergangenen Jahres aufgeschlüsselt hatte, wurde ihr von den Kassenprüferinnen Margot Hernandez und Ursula Schwarz eine vorbildliche und korrekte Buchführung mit keinerlei Beanstandungen bestätigt. Entsprechend folgte die einstimmige Entlastung der Hauptkassiererin und des Gesamtvorstandes.

Anschließend standen die Wahlen an, die von Betty Deininger geleitet wurden. Das Vorstandsteam stellte sich weitgehend wieder zur Verfügung, nur Anne Schmich scheidet nach 20 Jahren aus dem Vorstand aus. Dem neuen Vorstand wünschte die Versammlung weiterhin viel Erfolg und Anne Schmich erhielt für ihre Arbeit zum Abschied ein Blumenpräsent.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Nun gab Monika Gaa einen Ausblick auf die kommenden Monate der Plankstadter Frauengemeinschaft, wobei immer kurzfristig entschieden werde, „welche Veranstaltungen möglich sind und welche nicht“, so die Auskunft der Vorsitzenden. Außerdem informierte sie darüber, dass die Kfd ab Oktober 2022 nicht mehr zum Diözesanverband gehöre, sondern zum Bundesverband.

Cordula Just seit 35 Jahren aktiv

Abschließend überreichte Gaa ihrer Kollegin Cordula Just, die seit 35 Jahren das Amt der Kassenführerin innehat, einen Blumenstrauß, dankte für die geleisteten Dienste und wünschte ihr alles Gute und Gottes reichen Segen.

Nach dem Gebet „Herr, du hast mich gerufen“ drückte Just ihre Freude über das Kommen der Frauen zur Sitzung aus und schloss mit diesen Worten die Hauptversammlung der Gemeinschaft. zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1