SPD - Dritte Spendenaktion für den Tafelladen „Appel + Ei“ schließt an bisherige Erfolge an Kistenweise Dinge für bedürftige Menschen

Von 
zg
Lesedauer: 
Nach der ersten Woche wurden von den SPD-Helfern bereits 20 große Kisten gespen-deter Artikel an die Tafel „Appel + EI“ abgegeben. © Schneider

Plankstadt. Der SPD-Ortsverband ist sichtlich zufrieden. Nach einer Woche Spendensammlung wurden 20 große Kunststoffbehälter gespendeter Artikel an die Tafel „Appel und Ei“ abgegeben. „Wir danken den Bürgern – auch im Namen des Empfängers – für ihre großartige Bereitschaft, zu spenden“, heißt es in einer entsprechenden Pressemitteilung der Partei.

AdUnit urban-intext1

Schon die beiden Spendenaktionen der Plankstadter SPD im vergangenen Jahr zugunsten der Tafel waren sehr erfolgreich. Daran knüpft nun die dritte Aktion an, die im gesamten Februar läuft. „Wir bitten deshalb weiter um Spenden von haltbaren Nahrungsmitteln und Hygieneartikeln, die an die Schwetzinger Tafel „Appel + Ei“, bei der auch Einwohner von Plankstadt Kunden sind, abgegeben werden.

Die anhaltende Pandemie führe zu einer weiter steigenden Anzahl an Menschen, die auf die Tafel angewiesen seien, heißt es in der Mitteilung. Vor allem bedürftige Personen, also Arbeitslose, Alleinerziehende, Geringverdiener, kinderreiche Familien sowie Rentner seien betroffen.

Spenden für die SPD-Aktion können weiterhin bei Familie Schneider, Im Grund 1, Telefon 06202/4 09 76 91, abgegeben werden. Entsprechende leere Kartons sind bereits in der Einfahrt zum Haus aufgestellt. „Die Abgabe der Spenden erfolgt damit kontaktlos und verletzt damit keine Beschränkungen wegen Corona“, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

AdUnit urban-intext2

Die Spendenaktion der Plankstadter Sozialdemokraten dauert noch bis Sonntag, 28. Februar. zg