Im Interview - Autor Wolfgang Vater hat sich mit der Geschichte der französischen Protestanten auseinandergesetzt / Er hält darüber einen Vortrag im Heimatmuseum

Manche Namen sind Spuren der Hugenotten

Von 
Saskia Grössl
Lesedauer: 
Das undatierte Bild zeigt einen zeitgenössischen Holzschnitt der „Bartholomäusnacht“ vom 23. auf den 24. August 1572, in der die französische Regentin Katharina von Medici in Paris 3000 Hugenotten ermorden ließ . Sie war der Höhepunkt der Hugenottenkriege und der religiösen Verfolgung französischer Protestanten, die im 17. Jahrhundert nach Deutschland flohen. © Vater/DPA

Immer wieder mussten Menschen in der Vergangenheit aus ihrer Heimat fliehen. Auch die Hugenotten, der Name der französischen Protestanten, waren eine Glaubensgemeinschaft, die in Frankreich insbesondere im 15. und 16. Jahrhundert stark verfolgt wurde. Besonders die Verfolgungen unter Ludwig XIV. lösten 1685 eine Fluchtwelle von einer Viertelmillion Hugenotten in die umliegenden

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen