Landfrauen

Sehr viel zu erzählen

Premiere des Neujahrsfrühstücks nach Corona wird sehr gut angenommen

Von 
zg/mgw
Lesedauer: 
Dutzende Landfrauen treffen sich zum Neujahrsfrühstück im „Eviva“. Mehr als ein gemütliches Beisammensein bedarf es für gute Laune nicht. © Landfrauen

Plankstadt. Den Besucherrekord aus dem Jahr 2008 – damals kamen 98 Gäste der Einladung des Vorstandes zur TSG Eintracht nach – brach das jüngste Neujahrsfrühstück der Landfrauen Plankstadt im Restaurant „Eviva“ mit 55 Teilnhehmerinnen zwar nicht ganz, dennoch ist Vorsitzende Carmen Knauer mit der Resonanz überaus zufrieden. „Das Frühstück wird traditionell sehr gut angenommen. Jetzt, nach der Corona-Pandemie, sind viele unserer Mitglieder wegen der drohenden Ansteckung mit dem Virus aber noch sehr vorsichtig und daher zu Hause geblieben“, erklärt sie.

Mit dem Martin-Buber-Zitat „Alles wirkliche Leben ist Begegnung“ eröffnete Knauer das gemeinsame Frühstück und betonte dabei, dass die Gelegenheit zu einem Austausch in Präsenz und die Chance, das Miteinander in Präsenz zu pflegen, sie dazu bewogen haben, eben dieses Zitat für die Eröffnung auszuwählen.

Tolle Stimmung, volle Teller

So stießen die Landfrauen mit einem Glas Sekt auf das noch junge Jahr an. Vassiliki und Ionnis zauberten im „Eviva“ ein kulinarisches Frühstück. „Für jeden Gaumen war das Richtige dabei und die Teller wurden gerne gefüllt“, schreibt Uschi Schwarz als Schriftführerin der Landfrauen über die gemütliche Zusammenkunft. „Die Stimmung der Damen war enorm und der Gesprächsstoff ging nie aus.“

Mehr zum Thema

Veranstaltung

„Frauenfreundliches Schwetzingen“: Workshop der Frauenunion im "Delle Rose"

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren
Essen & Trinken

Sterne-Koch nach Berlin-Flucht erfolgreich in Estland

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
RSV 91

Märchenerzählerin sorgt für gelungene Abwechslung

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren

Der gelungene Vormittag endete entsprechend schließlich erst gegen 14 Uhr. Carmen Knauer dankte den Damen mit dem Hinweis, der nächste Treff werde sicher wieder interessant und lehrreich. Bereits am Mittwoch, 8. Februar, lädt der Vorstand nun zu seinem ersten Referentenabend des Jahres ein, zu dem auch Interessierte von außerhalb der Landfrauen kostenlos eingeladen sind. Im Restaurant „Eviva“ soll an diesem Tag ab 19 Uhr Dr. Martin Schmitt zu den Themen Impfstoffe und Notwendigkeit einer Impfung sprechen. zg/mgw

Info: Weitere Infos gibt es unter www.landfrauenverein- plankstadt.de