AdUnit Billboard
Auszeichnung - Baden-Württemberg würdigt Engagement

Wirtschaftsmedaille des Landes geht an Grenzhof

Von 
caz/zg
Lesedauer: 
Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut (v. l.) überreicht Ulrike Kugler-Oestergaard und Robert Kaiser von der Grenzhof GmbH die Wirtschaftsmedaille des Landes. © Piechowski

Heidelberg/Grenzhof. Für herausragende unternehmerische Leistungen um die baden-württembergische Wirtschaft hat Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut an sechs Persönlichkeiten und sieben Unternehmen die Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg verliehen. Darunter ist auch die Grenzhof GmbH mit ihren beiden Geschäftsführern Robert Kaiser und Ulrike Kugler-Oestergaard. Das Hotel & Restaurant Grenzhof wird in vierter Generation durch die Famlie Kaiser geführt. Es ist für sein besonderes Hotel-Ambiente, das Feinschmeckerrestaurant Gutsstube und darüber hinaus in der Metropolregion Rhein-Neckar bekannt als Eventlocation für Hochzeiten und Feiern jeder Art. 

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Die Corona-Pandemie ist nicht zu Ende und der Angriff auf die Ukraine ist eine unbeschreibliche Tragödie und in seinen wirtschaftlichen Auswirkungen auch bei uns immer deutlicher zu spüren. In dieser politisch und wirtschaftlich hoch dramatischen Zeit soll dennoch heute ein Signal der Zuversicht gesendet werden“, so die Wirtschaftsministerin in einer Pressemitteilung. „Ihrem Willen zur Innovation und Ihrem sozialen Verantwortungsbewusstsein ist es zu verdanken, dass wir bislang vergleichsweise gut durch diese anhaltende Krisenzeit gekommen sind. Sie sind es, die mit Ihren Visionen, Ideen und Konzepten unsere Wirtschaft am Laufen halten – in guten wie in schlechten Zeiten. Sie prägen das Klima in Ihren Betrieben und tragen damit auch zum gesellschaftlichen Zusammenhalt bei“, würdigte Hoffmeister-Kraut die Geehrten.

Nachhaltiges Unternehmertum

„Zugleich stehen Sie alle für ein nachhaltiges Unternehmertum, das in langen Linien denkt. Mit Ihren Investitionen hier im Land und Ihrem Engagement in der Aus- und Weiterbildung stärken Sie Baden-Württemberg und sichern unsere Zukunftsfähigkeit. Erfolgreiches und zugleich nachhaltiges, ethisch verantwortliches Unternehmertum – das ist und bleibt für mich ein Markenzeichen Baden-Württembergs“, betonte die Ministerin.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1