AdUnit Billboard
Pandemie - Alternative „light“ nach Absage der Vereine?

Adventsmarktin reduzierter Form prüfen

Von 
mm
Lesedauer: 

Reilingen. Einen Adventsmarkt in der traditionellen Form wird es nicht geben am 4. und 5. Dezember, so viel steht fest nach einem Treffen, zu dem die Kultur- und Sportgemeinschaft am Donnerstagabend eingeladen hatte. „Die Vereine können in der aktuellen Situation daran nicht teilnehmen, das war zu erwarten und wir haben dafür vollstes Verständnis – das kann man dem Ehrenamt derzeit nicht zumuten“, sagte Bürgermeister Stefan Weisbrod nach der Zusammenkunft.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Dennoch möchte er das Thema Weihnachtsmarkt in der Gemeinde nicht komplett ad acta legen und hat eine abgewandelte Version ins Gespräch gebracht – quasi einen „Adventsmarkt light“ ohne ein Verweilkonzept mit Essen, Getränken, Glühweinstimmung und Unterhaltungsprogramm. Das abgespeckte Konzept solle zumindest einigen Schaustellern und Händlern die Möglichkeit bieten, ihre Waren an Ständen auf einer kleinen Flaniermeile anzubieten. Auch ein Kinderkarussell und ein Süßwarenstand könnten aufgebaut werden.

Immerhin sei schon die Kerwe ausgefallen, sodass die Beschicker keine Einnahmen hatten, gibt der Bürgermeister zu bedenken. Er wartet auf die Rückmeldung der Schausteller und hofft, dass die Adventszeit in der Gemeinde trotz der Pandemie nicht zu trist verläuft. mm

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1