AdUnit Billboard
TV Reilingen - Kindertennisturnier lockt Talentscout an

Badischer Verband lobt Organisation

Von 
zg/mgw
Lesedauer: 
Auch die U 10 tritt mit verkürzten Schlägern und druckreduzierten Bällen an – beide verlangsamen das Spiel. © Verein

Reilingen. Der TV hat Kindern aus dem U 9- und U 10-Bereich zu einem außergewöhnlichen, offiziellen Turnier eingeladen. Dabei wurden Spielbedingungen und Zählweise dem Alter der Kinder angepasst. „Die Teilnehmer spielen mit kleineren Schlägern sowie druckreduzierten und daher langsameren Bällen“, erläuterte U 9-Sportwartin Marie Kief.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

In zwei Kurzsätzen bis vier Punkte tritt bei Gleichstand die sogenannte No-Ad-Regel in Kraft, sodass der nächste Punkt entscheidend ist und das Spiel beendet. Im dritten Satz wird hingegen traditionell ein Tiebreak ausgespielt. Zudem tritt die U9 auf den kleineren Midcourt-Feldern an.

17 Teilnehmer reisten von außerhalb zum Turnier an, aus Reilingen waren Julian Ditsch und Janne Goldbach in der U 10 und Bastian Kehder in der U 9 am Start. Neben viel Spielpraxis wurde jedes Kind an diesem Nachmittag mit einem kleinen Preis belohnt.

„Es sah schon sehr professionell aus, was der Nachwuchs hier ablieferte“, lobten auch Silke Förster und Marco Ditsch, die Sportwartin Kief bei der Organisation des Turniers unterstützten. Es sei nicht weiter verwunderlich, dass auch ein Talentscout anwesend gewesen sei, schreiben die Verantwortlichen des TV.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Neuauflage im Frühling

Der Badische Tennisverband lobte die Ausrichter der Veranstaltung und auch die Kinder schienen Spaß gehabt zu haben. „Viele fragten nach, wann denn dieses Turnier wieder stattfindet“, freute sich Marie Kief. Tatsächlich ist eine Neuauflage für das Frühjahr geplant, denn das Turnier soll ein fester Bestandteil des Tennisbetriebs in Reilingen werden. zg/mgw

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1