Klimawandel - Wässern in Zeiten der Trockenheit sicherstellen Baumpaten sollen gießen

Von 
aw
Lesedauer: 
Die neu gepflanzten Spalierlinden sind wichtig fürs Klima. Um sie, wie andere Bäume auch, durch die Trockenheit zu bringen, sollen Baumpaten gesucht werden, die sich um die Bäume vor ihrer Haustür kümmern. © Lenhardt

Reilingen. Derzeit werden in der Hockenheimer Straße Spalierlinden gepflanzt. Arbeiten, durch die sich die Fertigstellung der Straße aktuell verzögert, die dennoch notwendig sind, wie Bürgermeister Stefan Weisbrod in der Ratssitzung betonte, denn mit ihnen geht eine Verschönerung der Straße einher.

AdUnit urban-intext1

Keine Frage, stimmt ihm Dieter Rösch (SPD) zu, jeder Baum sei schon vor dem Hintergrund des Klimawandels unverzichtbar. Was ihn gleichzeitig beunruhigt, denn wenn es im Sommer richtig trocken ist – der April gab schon einen guten Vorgeschmack – komme der Bauhof mit dem Gießen nicht mehr hinterher, ist der Sozialdemokrat überzeugt. Weshalb er vom Bürgermeister wissen wollte, ob es möglich sei, für Baumpatenschaften in der Bevölkerung zu werben. Wenn jeder sich um den Baum vor seinem Haus kümmere, so Rösch, sei schon viel gewonnen.

Ein Gedanke, den Weisbrod gerne aufgriff, den er den Bürgern als Vorschlag unterbreiten will. Allerdings, gab er gleich vorab zu Bedenken, bei einem Baum ist es mit einer Gießkanne nicht getan. Doch um die Folgen des Klimawandels im Ort zu mildern, sei jedes Blatt, jeder Baum notwendig und jede Anstrengung gerechtfertigt. aw