Tag des Denkmals - Führung der Freunde Reilinger Geschichte Blick ins Mitteldorf

Von 
pb
Lesedauer: 

Reilingen. Unter dem Titel „Von Sankt Wendelin zur Neuen Heimat!“ laden die Gemeinde und die Freunde Reilinger Geschichte am Sonntag, 8. September, Alt- und Neubürger zu einer historischen Fußwanderung ein. Treffpunkt zu dem kostenlos geführten Spaziergang ist bei jedem Wetter um 14 Uhr am Vorplatz der katholischen Kirche.

AdUnit urban-intext1

Eine kleine Kirchenführung findet anschließend statt. Dabei wird Wolfgang Müller die 1970 eingeweihte Orgel der Speyerer Orgelbaufirma Scherpf in Beispielen vorstellen.

Auf dem Weg Richtung Oberdorf berichtet Philipp Bickle in munteren Geschichten und Geschichtchen über gewesene Handwerksbetriebe, Läden, Gastbetriebe, Zigarrenfabriken und Menschen, welche in den dreißiger bis fünfziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts, dieses kurze Straßenstück zur heimlichen Reilinger City werden ließen.

Beim „Kreuzbäcker“, bevor das Oberdorf beginnt, schwenkt man dann am „Speyerer Zinken“ in die kurz vor dem Krieg eröffnete „Hermann-Göring-Straße“ mit der „Siedlung“ (heute Gartenstraße) ein. Dort findet der Abschluss statt. Rosita Scheidt wird an ihrem Webstuhl alte Handwerkstechniken vorführen. Die Führung dauert etwa zweieinhalb Stunden. pb