DRK

Blut-Spendetermin in den Reilinger Mannherz-Hallen

Von 
PM DRK
Lesedauer: 

Reilingen. Der bevorstehende Winter lässt knapper werdende Blutkonserven befürchten. Aktuell kann der Blutspendedienst des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Baden-Württemberg-Hessen Krankenhäuser entsprechend ihres Bedarfs versorgen.

Die „Versorgungs-Ampel“ steht damit allerdings noch lange nicht auf „Grün“: Einige Blutpräparate sind nur kurz haltbar, sodass täglich genügend Spenden vorhanden sein müssen. Aktuell reicht die Zahl der eigenen Konserven für etwa zweieinhalb Tage. Sicherer wäre ein Vorrat für vier bis fünf Tage, stellt der Blutspendedienst in einer Pressemitteilung fest.

Nur mit Anmeldung

Blut wird kontinuierlich und jeden Tag benötigt. Alleine in Hessen und Baden-Württemberg werden täglich mehr als 2700 Blutkonserven benötigt, um eine lückenlose Versorgung der Krankenhäuser zu gewährleisten und Patienten aller Altersklassen ausreichend zu versorgen. Ziel für die kommenden Tage muss sein, dass alle angebotenen Blutspendentermine gut besucht werden. Der DRK-Blutspendendienst bittet daher dringend zur Blutspende am Donnerstag, 1. Dezember, von 15 bis 19 Uhr in den Fritz-Mannherz-Hallen.

Die Teilnahme an der Blutspende ist nur mit Terminreservierung möglich.

Alle Termine sowie eventuelle Änderungen, aktuelle Maßnahmen und Infos rund um das Thema Blutspende in Zeiten von Corona erhalten Interessierte telefonisch durch die kostenlosen Service-Hotline 0800/1 19 49 11 oder online unter www.blutspende.de/corona.

Mehr zum Thema

Ehrung Brühl: Sie retten mit ihrem Blut Leben

Veröffentlicht
Mehr erfahren