Burg Wersau

Burg Wersau: Areal braucht repräsentativen Eingang

Das Heidelberger Zentrum für das kulturelle Erbe macht kommunale Entscheidungsträger mit Ideen zur Entwicklung eines Archäologieparks bekannt. Jetzt ist die Gemeinde am Zug.

Von 
zg/jd
Lesedauer: 
Grabungsleiter Justin Schmidt-Dengg (l.) macht die Besucher mit den örtlichen Gegebenheiten vertraut und gibt einen spannenden Einblick in die archäologische Erforschung des ehemaligen Burgareals. © Dufrin

Die ehemalige Burg Wersau war deutlich größer als seither bekannt. Sie umfasste einst ein Areal von weit mehr als zwei Hektar Fläche und war damit die größte Niede-rungsburg am nördlichen Oberrhein. Bis zum 30-Jährigen Krieg (1618 bis 1648) galt sie als ein extrem wichtiger Repräsentationsort mit enormer Relevanz. Mit diesen neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen überraschte Dr. Roland Prien

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Ausgezeichneten Qualitätsjournalismus neu entdecken mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Nur 5 € mtl. - 6 Monate lang*

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln und der News App

  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region

  • Newsletter, Videos, Podcasts u.v.m.

* ab dem 7. Monat 9,99 €/Monat; automatische Verlängerung, jederzeit kündbar

Nur 1 € im ersten Monat*

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln und der News App

  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region

  • Newsletter, Videos, Podcasts u.v.m.

* ab dem 2. Monat 9,99 €/Monat; automatische Verlängerung, jederzeit kündbar

Jetzt MM+ für nur 3€/mtl. statt 9,99€/mtl. abonnieren*

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln und der News App

  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region

  • Newsletter, Videos, Podcasts u.v.m.

* ab dem 4. Monat 9,99 €/Monat; automatische Verlängerung, jederzeit kündbar

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Zahlungsart wählen

Mehr zum Thema

Kommunalpolitik Reilinger Fraktion einstimmig für Bildung eines Jugendgemeinderates

Veröffentlicht
Mehr erfahren