AdUnit Billboard
Anglersee - Mitglieder des ASV, der Grünen und der Landtagsabgeordnete Dr. Baumann vor Ort

Engagement für Mensch und Natur gelobt

Von 
jr
Lesedauer: 
Gemeinderat Simon Schell (v. li.), Oliver Bender und Dominik Mattern vom Angelsport-verein sowie Dr. Andre Baumann am Anglersee. © Jochen Rotter

Reilingen. Der Landtagsabgeordnete der Grünen und Umweltstaatssekretär Dr. Andre Baumann machte sich vor Ort ein Bild vom Reilinger See. Gemeinsam mit Oliver Bender und Dominik Mattern vom Angelsportverein sowie Gemeinderat Simon Schell und Ortsverbandssprecher Jochen Rotter wurde über den Natur- und Umweltschutz rund um den See im westlichen Teil der Gemarkung gesprochen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Baumann und den anwesenden Grünen war schnell klar: Der Angelsportverein kümmert sich hervorragend um die Gewässer in Reilingen. Lebensräume im und am See und am Kraichbach werden gefördert.

Gemeinsam wurde über Revitalisierung von Gewässern und die Schaffung von Flachwasserzonen gesprochen. Auch die EU-Wasserrahmenrichtlinie oder das Monsterloch in Altlußheim waren Gesprächsthemen.

Marmorkrebs bereitet Sorge

Eine aktuelle Herausforderung ist die rasante Ausbreitung des Marmorkrebses im See. Diese Ausbreitung kann massive Folgen für die heimische Flora und Fauna bedeuten. Auch über die notwendige Fällung der Hypridpappeln wurde gesprochen. Immerhin wurde das aus den Fällungen entstandene Totholz zum Teil vor Ort gelassen. Es bietet wichtigen Lebensraum für Tiere, wie beispielsweise für den Körnerbock.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Zum Abschluss zeigte Werner Borowski, der sich seit Jahren für Nistkästen engagiert, verschiedene Nistkästen, die entlang des Sees aufgehängt wurden. Diese sind zum Teil sehr unterschiedlich gebaut, da sie von verschiedenen Vogelarten genutzt werden. jr

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1