Rathausplatz - Adventsmarkt lockt mit musikalischen Highlights und kreativen Ausstellern / Kinderbetreuung mit Bastelprogramm / Kutschfahrten werden angeboten Hier ist sogar die Krippe „lebendig“

Von 
Sascha Balduf
Lesedauer: 
Gemütlichkeit soll – wie hier bei dieser Aufnahme aus den Vorjahren – Trumpf sein beim Adventsmarkt rund ums Rathaus. © Gemeinde Reilingen

Reilingen. Funkelnde Lichter, Livemusik und der Duft von Glühwein und Plätzchen locken am Wochenende, 7. und 8. Dezember, zum Adventsmarkt rund um das Rathaus in Reilingen. Wohlfühlen heißt das Stichwort, der Weihnachtszauber und das Miteinander sollen beim Adventsmarkt im Vordergrund stehen, wie Sabine Petzold, Vorsitzende der federführenden Kultur- und Sportgemeinschaft (KuSG), erklärt. Für ein Gelingen dieses Planes soll ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm sorgen.

Das Bühnenprogramm

Samstag, 7. Dezember: 17 Uhr, evangelischer Posaunenchor; Eröffnung Bürgermeister Stefan Weisbrod mit den Kindern der der Kitas „Haus der kleinen Hasen“ und „Haus der kleinen Sterne“ sowie dem Nikolaus.

18 Uhr Gospelchor, 18.45 Uhr Christmas-Songs mit Gesangschülerinnen Musik Akademie PMA Özer, 19.15 Uhr, Chor Sing2gether des Sängerbunds, 20 Uhr Musikfreunde, 21.30 Uhr „Rathaus-Turmbläser“, 22 bis 24 Uhr „Christmas time“ – Livemusic mit „Wörner-Cocktail“.

Sonntag, 8. Dezember, 14 Uhr FFW - Spielmannszug (Jugend), 14.15 Uhr Schülerchor Friedrich-von-Schiller-Schule, 14.45 Uhr Kanga-Vorführung – Sport für Mütter mit Babys, 15.15 Uhr katholischer Kirchenchor, 16 Uhr, Männergesangverein MGV, 17 Uhr, Musikverein Harmonie, 18.30 Uhr „Heidelberg District Drums and Pipes“ – Dudelsackmusik zur Weihnachtszeit. sb

AdUnit urban-intext1

Eröffnet wird die Veranstaltung am Samstag, 7. Dezember, um 17 Uhr von Bürgermeister Stefan Weisbrod. Unterstützung bekommt er dabei nicht nur von den Kindern aus dem „Haus der kleinen Hasen“ und dem „Haus der kleinen Sterne“, sondern auch vom Nikolaus höchstpersönlich. Begleitend bläst der evangelische Posaunenchor zum Fest. Es folgen Gospelchor, die Gesangsschülerinnen der Musikakademie PMA Özer, der Chor „Sing2gether“ und die Musikfreunde Reilingen. Im Anschluss geht der Blick nach oben zu den beleuchteten Rathausfenstern, wenn das Turmbläser-Quartett seine Lieder anstimmt.

Um 22 Uhr schließlich, wenn andernorts die Weihnachtsmärkte schließen würden, betritt in Reilingen der Hauptact die Bühne: Wörner Cocktail spielen mit ihrem Live-Programm „Christmas time“ noch bis Mitternacht.

Fitness für Mütter

Der zweite Tag des Adventsmarkts beginnt bereits um 14 Uhr mit dem Spielmannszug der Feuerwehrjugend, gefolgt vom Schülerchor der Friedrich-von-Schiller-Schule. Zu einem zweiten Besuch kommt ab 14.30 Uhr auch am Sonntag noch mal der Nikolaus vorbei. Um 14.45 Uhr wird’s sportlich: Zum ersten Mal wird es in diesem Jahr eine Kanga-Vorführung geben. Beim Kanga handelt es sich um eine spezielle Form des Fitnesstrainings, bei dem Schwangere und Mütter mit ihren Babys in einer Trage zusammen Sport machen. Statt Babysitter und Fitnessstudio zu bemühen, soll so die Mutter-Kind-Bindung gestärkt werden. Je nach Witterung dürfte auch das Mitturnen vor der Bühne für ein bisschen Wärme sorgen.

AdUnit urban-intext2

Von 15 bis 17 Uhr zeigen wieder Chöre, was sie können: Zuerst der katholische Kirchenchor Cäcilia und anschließend der MGV. Es folgt der Musikverein Harmonie, ehe um 18.30 Uhr der zweite Hauptact die Bühne betritt. Die Heidelberg District Drums and Pipes mit ihrer Dudelsackmusik dürften einigen bereits vom Straßenfest bekannt sein. Nicht nur beim Programm haben die örtlichen Vereine fleißig mitgewirkt, auch die insgesamt 36 Stände werden großteils von Vereinen bespielt, wie Uwe Schuppel, Veranstaltungsmanager im Rathaus, verrät. Beim kulinarischen Angebot von geschmorten Ochsenfetzen über gebackene Champignons, Putengyros, Gulaschsuppe und Burger bis zu Kaiserschmarrn, Bratäpfel und Schaumküsse dürfte für jeden etwas dabei sein.

Wer noch ein passendes Geschenk für Heiligabend sucht, findet vielleicht etwas bei den Handarbeitsständen mit Dekoartikeln, Puppen, Keramik, Naturseife oder warmer Winterkleidung. Zum ersten Mal mit einem Stand dabei ist die St. Thomas Jugendhilfeeinrichtung aus dem einstigen Bornemann-Anwesen. Im Rathaus warten auch wieder Barbara Grätz, Helga Borowitz und Irmgard Bub mit Edelsteinschmuck, Kalendern und Aquarellen auf Besucher. Im Erdgeschoss wird auch der Kindergarten St. Anna mit seiner Wichtelwerkstatt am Samstag ein Kreativangebot für Kinder präsentieren. Während die Eltern über den Markt schlendern, kann der Nachwuchs dort am Sonntag seiner künstlerischen Ader nachgehen. Doch auch für die Erwachsenen lohnt sich ein Besuch im Rathaus, wo sie einen Blick auf das neue Trauzimmer erhaschen dürfen. Die Reilinger Künstlerin Alena Müller zeigt ihre Acrylmalerei. Samstags kümmert sich die kommunale Kinderbetreuung unter der Leitung von Sven Seiler um die jungen Besucher. Auch dieses Angebot ist vom Bauwagen davor ins warme Rathaus gewandert.

Geänderte Route wegen Baustelle

AdUnit urban-intext3

Trotz des Betreuungsangebots im Innern, lohnt sich auch für Kinder ein Besuch im Außenbereich. Dort wartet etwa die lebendige Krippe mit Esel und Schafen auf Gesellschaft. Pferdefreunde können entweder auf dem Karussell Platz nehmen oder eine Kutschfahrt unternehmen, diesmal allerdings mit abgeänderter Route – die Baustelle in der Hockenheimer Straße ist im Weg.

AdUnit urban-intext4

Aber, so versichert Bürgermeister Weisbrod, der offene Bereich soll bis zu Adventsmarkt asphaltiert werden. Der Zeitplan ist zwar eng, doch eigentlich könne nur noch das Wetter dazwischenfunken. Parkplatzsorgen muss niemand haben, wie Petzold erklärt, entsprechende Flächen werden beispielsweise beim Engel ausgewiesen. Der Anspruch des Adventsmarktes ist es, seinen Besuchern eine heimelige Atmosphäre zu bieten und dabei alle Sinne anzusprechen. Programm und Speiseplan scheinen dafür gut gerüstet zu sein – und Stimmung kommt mit den Besuchern automatisch.

Freier Autor