AdUnit Billboard
HSG St. Leon/Reilingen - Kooperation mit dem THW Kiel geht in die dritte Runde / E- und D-Jugendliche trainieren mit Dritt- und Viertklässlern der Schiller-Schule

Im Handball-Camp jede Menge neue Tricks gelernt

Von 
zg/krau
Lesedauer: 
In Koordination, Technik und Spielgeschick verbessert: Die jungen Sportler lernen beim Handballcamp der HSG mit viel Spaß Neues zum Sport: © Rausch/HSG

Reilingen. Die Jugendabteilung der HSG St. Leon/Reilingen hat zum wiederholten Mal das Handball-Camp in Kooperation mit dem THW Kiel für Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2009 bis 2012 veranstaltet. Das Camp als Handballschule bietet drei Tage jede Menge sportliche Action. Trainiert wurde gemeinsam mit ausgebildeten Camp-Trainern nach dem Konzept der Jugendausbilder des THW Kiel.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Auch wenn die Aktion in diesem Jahr in leicht abgewandelter Form angeboten wurde, haben die Kinder dem Ganzen mit Vorfreude entgegengefiebert. Freitags stand noch die „Kooperation Schule“ auf dem Stundenplan, bevor es Samstag und Sonntag für die E- und D-Jugend ins Individualtraining ging. Gemeinsam mit den Dritt- und Viertklässlern der St. Leoner Mönchsbergschule und der Reilinger Friedrich-von-Schiller-Schule konnten zum Teil auch „handballfremde“ Kinder erste Einblicke erlangen und mit viel Spiel und Spaß auch das ein oder andere dazulernen.

Samstag und Sonntag hieß es dann jeweils um 10 Uhr aufwärmen. Zusammen mit den Trainern der Jugendmannschaften wurden bis mittags noch mal viele Grundlagen im Bereich Koordination und Spielgeschick geschaffen, bevor es in die wohlverdiente Pause ging.

Vorm Einstieg in den zweiten Teil des Tages erhielten alle Kids ihren neuen Dress, das Camp-Trikot, auf dem noch fleißig Unterschriften der beiden Camp-Leiter Tobi und Liev gesammelt wurden. In der zweiten Einheit sammelten die Kids nochmals drei Stunden völlig neue Eindrücke und lernten neue Techniken kennen. Blaze Pods und Sportsstation waren bei den Kids ein großer Hit.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Potenziale gezielt optimiert

Als Fazit blieb, dass die Kinder ein abwechslungsreiches Wochenende verbrachten und mit Sicherheit einiges mitnehmen konnten. Es wurden mit viel Spaß die handballerischen Grundlagen jedes Einzelnen gefördert, neue Impulse gesetzt und dafür gesorgt, dass die vorhandenen Potenziale gezielt optimiert werden.

Die Handballer dankten den Jugendtrainern, die das ganze Wochenende unterstützend zur Verfügung standen und vor allem den THW-Camp-Trainern Tobi und Liev für die Arbeit mit den Kids. Ohne den Obsthof Hoffmann und seine zahlreichen Obstspenden sowie die Fördervereine der SG 07 St. Leon und des TBG Reilingen wäre das Unterfangen nicht möglich gewesen. Die Jugendabteilung der HSG St. Leon/Reilingen habe einmal mehr großes Engagement gezeigt, wenn es um die Initiative geht, den Handball-Jugendsport zu fördern und die jungen Spieler und Spielerinnen für den Handballsport zu gewinnen, lobt der Verein. zg/krau

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1