Blumenarrangement - Gärtner schmücken die öffentlichen Anlagen In der Gemeinde blühen nun die Sommerpflanzen

Von 
jd/zg
Lesedauer: 
Justin Bechthold und Petra Müller sorgen für den üppigen und sommerlichen Blumenschmuck im Ort. © Dufrin/Gemeinde

Reilingen. Die öffentlichen Rabatten der Gemeinde bekommen ein neues Blumenkleid. Für den reibungslosen Wechsel von zeitigen Frühlingsblühern hin zum sommerlichen Blumenflor ist das Gärtnerteam im kommunalen Bauhof verantwortlich, das sich im vergangenen Jahr mit Petra Müller, einer gelernten Zierpflanzengärtnerin verstärkt hat.

AdUnit urban-intext1

In tollen Farben und reich blühend entstanden in den vergangenen Wochen in den Beeten etliche sommerliche Blumenarrangements dekorativer Dauerblüher, wie die Gemeinde mitteilt. Schritt für Schritt wurden auch Pflanzenpyramiden, Blumenkübel und Pflanzkästen neu bepflanzt. Allerlei Formen und Farben bietet der vom örtlichen Handel bezogene Sommerflor. Ein gutes Dutzend verschiedener Blumenarten und Sorten wurden verarbeitet. Darunter waren Tausende Geranien, Fuchsien, Verbenen, Bergonien und Tagetes. Allein an den drei Ortseingängen sind es beispielsweise 1200 Sommerblumen, die dort kombiniert mit effektvollen Gräsern kultiviert wurden. Am südlichen Verkehrskreisel wurden etwa 800 langblühende Gewächse variantenreich ins Erdreich gesetzt.

Auf die Blühsaison wurden auch die naturnah gestalteten Flächen entlang der Haydnallee vorbereitet. Orleander-Kübelpflanzen sollen mediterranes Flair verbreiten, die vor den Fritz-Mannherz-Hallen und auf dem Rathausplatz aufgestellt wurden. Bei den sommerlich anmutenden Temperaturen brauchen die Pflanzen zum Anwachsen viel Wasser. Denn die Blumenzierde wird schnell unansehnlich, wenn das lebenserhaltende Nass knapp wird. Bei anhaltender Trockenheit sind die Gemeindegärtner oft schon früh morgens unterwegs, um den Wasserbedarf zu decken. jd/zg