AdUnit Billboard
Martinsspiel - Gemeinde organisiert Ersatz für die Kindergärten

Mantelteilung auf Reiterplatz

Von 
mm
Lesedauer: 
Draußen in der Natur: Die Laternengänger der Kindergärten verfolgen auf dem Reiterplatz gebannt das Martinsspiel. © Lenhardt

Reilingen. Dass der gütige Martin auf einem Pferd den Bettler traf, weiß jedes Kind, da passte es gut, dass der Auftritt des edlen Mannes in diesem Jahr für die örtlichen Kindergärten auf das Gelände des Reitervereins verlegt wurde. Corona-bedingt war es nicht möglich, den öffentlichen Martinszug durchzuführen, daher lud die Gemeinde als Veranstalter die Kindergärten zu dieser Alternative ein.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Besucher vom Haus der kleinen Hasen, den kleinen Sternen und St. Josef zogen jeweils in separaten Zügen von ihren Einrichtungen oder vom nahe gelegenen Spielplatz hinaus aufs Gelände. Die Kontaktdaten bei der 3G-Veranstaltung wurden jeweils von den Mitarbeiterinnen der Einrichtung überprüft.

Beim Eintreffen erhielten die Laternengänger ihre von der Gemeinde gestiftete Martinsbrezel und verfolgten gebannt das Martinsspiel, bei dem Franziska Dörfer als teilender Soldat und Kim Weber als Bettler agierten. Passende Melodien steuerte der Musikverein Harmonie bei. mm

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1