FDP-Ortsverein - Landtagskandidat Holger Höfs im Gespräch mit Bürgermeister Weisbrod / Liberaler macht sich für mittelständische Unternehmen stark Mit neuen Gewerbeflächen Arbeitsplätze in Reilingen schaffen

Von 
jp
Lesedauer: 
FDP-Fraktionssprecher Jens Pflaum (v. l.), FDP-Ortsverbandsvorsitzender Peter Schell, Bürgermeister Stefan Weisbrod und Holger Höfs beim Gespräch im Rathaus. © fdp

Reilingen. Aus Anlass der bevorstehenden Landtagswahlen war FDP-Landtagskandidat Holger Höfs zu Besuch bei Bürgermeister Stefan Weisbrod. Es ist Höfs ein Anliegen, mit allen Bürgermeistern des Wahlkreises ein Gespräch zu führen, um die Sorgen, Nöte, aber auch Erfolge vor Ort kennenzulernen. Bei seinem Besuch im Rathaus wurde er vom FDP-Ortsverbandsvorsitzenden Peter Schell sowie Jens Pflaum, dem FDP-Fraktionssprecher, begleitet, heißt es in einer Pressemitteilung.

AdUnit urban-intext1

Unter Corona-bedingten Abstands- und Hygienevorschriften berichtete Bürgermeister Weisbrod, unter welch aktuell schwierigen Bedingungen das Tagesgeschäft in der Verwaltung zu bewerkstelligen sei. Darüber hinaus stellten ihn die initiierten Unterstützungsmaßnahmen für Bürger, für Handel, Gastronomie, Kindergärten und Seniorenheimen täglich vor neue Herausforderungen. Im Rahmen seiner Möglichkeiten sicherte Holger Höfs seine Unterstützung zu.

Einzelhandel bleibt auf der Strecke

Der in Oftersheim wohnende FDP-Kandidat, dort ist auch sein mittelständisches Unternehmen angesiedelt, vertritt als eines seiner Schwerpunktthemen im Wahlkampf die Interessen und Bedürfnisse von klein- und mittelständischen Unternehmen. Viele dieser Unternehmen kämpften in der aktuellen Situation ums Überleben. Im Gegensatz dazu würden Großunternehmen mit Milliarden Euro überschüttet und zeitgleich stehe dem ein oder anderen Kleinbetrieb das Wasser bis zum Halse, hielt Höfs fest. Kleine Einzelhändler würden oder werden nochmals gezwungen ihren Betrieb zu schließen, doch Discounter oder Warenhausketten blieben geöffnet. Als ob Einzelhandel oder Kleinbetriebe nicht in der Lage wären, Regeln zum Schutz vor dem Virus umzusetzen.

Höfs, wie auch Bürgermeister Weisbrod und die beiden FDP-Vertreter Schell und Pflaum sprachen sich dafür aus, das Thema Schaffung von Gewerbegebieten in der Gemeinde anzugehen, um dadurch ortsnahe neue Arbeitsplätze zu schaffen. jp