Kommunale Betreuung - Unterstützung bei der Notbetreuung in der Schiller-Schule Mittagstisch eingerichtet

Von 
zg
Lesedauer: 
Die Speisen werden nun durch eine Öffnung in einer Kunststoffscheibe an die Kinder ausgegeben und beim Anstehen gibt es eine Einbahnwege-Regelung. © Betreuung

Reilingen. Da die Kinderzahlen, die in der Notbetreuung der Friedrich-von-Schiller-Schule betreut werden, zunehmen, hat die Kommunale Betreuung über die Mittagszeit eine Aufgabe. Im Vorfeld wurde sich über die „Aktuellen Bestimmungen im Rahmen der Essensausgabe“ informiert. Dieses Wissen wurde anschließend an die Gegebenheiten vor Ort angepasst und umgesetzt, heißt es in einer Pressemitteilung der Gemeinde.

AdUnit urban-intext1

Die Speisen werden durch eine Öffnung in einer Kunststoffscheibe an die Kinder ausgegeben. Beim Anstehen wurden Einbahnwege festgelegt, um den Mindestabstand einzuhalten. Die Kinder sitzen außerdem mit einem Mindestabstand von 1,50 Metern getrennt voneinander an ihren Tischen.

Die Verantwortlichen versuchen, diese Situationen und Begegnungen mit den Kindern so normal wie nur möglich umzusetzen. Aber die erwartete Unzufriedenheit der Kinder hat sich glücklicherweise nicht eingestellt. Im Gegenteil, die Mitarbeiter sind jeden Tag sehr dankbar darüber, wie die Kinder die Maßnahmen umsetzen und für die Neuerungen in den Abläufen Verständnis haben, so die Mitteilung abschließend. zg

Info: Fragen beantwortet Sven Seiler unter der E-Mail-Adresse Sven.Seiler@Reilingen.de