AdUnit Billboard
HSG St.Leon/Reilingen - Kreisentscheid der VR-Talentiade in der Fritz-Mannherz-Halle ausgerichtet / Bei Koordinationsübungen Punkte fürs Weiterkommen gesammelt

Nachwuchshandballer lösen Ticket für dritte Runde

Von 
an
Lesedauer: 
Sieger im blauen Trikot: Die 15 fleißigsten Punktesammler haben sich für den nächsten Entscheid qualifiziert. © HSG

Reilingen. In der Fritz-Mannherz-Halle fand die zweite Runde der VR-Talentiade Handball als Kreisentscheid unter der Leitung der HSG St. Leon/Reilingen statt. Schirmherren dieser Veranstaltung sind der Badische Handballverband (BHV) und die Volks- und Raiffeisenbanken.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Von den 32 qualifizierten Kindern waren 28 am Start. Auch beim Kreisentscheid gab es vier unterschiedliche Koordinationsübungen, Doppelprellen an die Wand, Sitzfangen, Reifen- sowie Hindernisparcours, zu durchlaufen und so viele Punkte wie möglich auf der eigenen Wertungskarte zu sammeln. Unter Beachtung der 3G-Regeln zeigten die Kinder starke Leistungen und kämpften um die begehrten Plätze zum Weiterkommen.

Während der Auswertungszeit bekamen alle Teilnehmer die Gelegenheit, in einem Handballspiel das bisher Erlernte zu zeigen. Die erfolgreichsten 15 Teilnehmer der Veranstaltung qualifizierten sich für die dritte Runde, die am 23. Oktober ausgetragen wird und erhielten jeweils das blaue VR-Talentiade-Shirt.

Die Veranstaltung wurde von der örtlichen Filiale der Bank unterstützt. So hatte die Vertreterin der Vereinigten VR Bank Kur- und Rheinpfalz, Birgit Schuppel, neben vielen tollen Geschenken für alle Teilnehmer einen Pokal mit dabei und übergab diesen dem stolzen Tagessieger.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Das sportliche Event war ein voller Erfolg und die anwesenden Kinder waren begeistert. Auch die HSG St. Leon/Reilingen ist stolz, denn die drei Teilnehmer des Vereins qualifizierten sich allesamt für die nächste Runde. an

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1