AdUnit Billboard
Fritz-Mannherz-Hallen - Am 23. und 24. Januar findet ein Impfwochenende mit mRNA-Impfstoff statt / Anmeldungen erforderlich

Piks um Piks gegen das Virus

Von 
zg
Lesedauer: 
Die Fritz-Mannherz-Halle mit ihrer erprobten Infrastruktur eignet sich bestens für das von der Gemeinde initiierte Impfwochenende. © Gemeinde

Reilingen. Die Gemeinde lässt im Kampf gegen das Coronavirus nicht locker. Nachdem im Dezember mehrere Impftermine in der Fritz-Mannherz-Halle stattfanden, steht der Gemeinde nun ein ganzes Impfwochenende in dem Mehrzweckgebäude bevor.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Wie immer bedeutet der Termin für Bürgermeister Stefan Weisbrod und sein Helferteam einen gewaltigen Kraftakt. So war im Dezember ein bis zu 20-köpfiges Helferteam aus Rathaus, Bauhof und Fritz-Mannherz-Hallen im Einsatz und sorgte für einen routinemäßigen Verlauf.

Alle Mitwirkende waren zuvor per Antigen-Schnelltest auf eine mögliche Infektion mit dem SARS CoV-2 Virus getestet worden – was auch diesmal der Fall sein wird. Wie sich erneut um die logistischen Abläufe das kommunale Ordnungsamt unter der Leitung von Allen Baothavixay kümmern wird.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Diesmal wird an zwei Tagen geimpft, am Samstag, 22. Januar, und am Sonntag, 23. Januar. In beiden Fällen soll ein mRNA-Impfstoff (Biontech oder Moderna) zum Zuge kommen. Während samstags die Betriebsärztin der Gemeinde die Spritze führt, ist es sonntags das Mobile Impfteam des Rhein-Neckar-Kreises, das sich um die Impflinge kümmert.

Noch stehen die genauen Zeiten, wann geöffnet und wann beendet wird, nicht fest, doch eines ist jetzt schon Fakt: Wer sich an diesem Wochenende in den Fritz-Mannherz-Hallen impfen lassen möchte, der muss sich anmelden. zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1