Haus der kleinen Sterne - Nach Corona-Ausbruch geschlossen

Quarantäne angeordnet

Von 
aw
Lesedauer: 

Reilingen. Wie Bürgermeister Stefan Weisbrod in der Ratssitzung am Montag bekanntgab, wurde vom Gesundheitsamt am Sonntag, 2. Mai, eine Quarantäne für die Kinderbetreuungseinrichtung „Haus der kleinen Sterne“ angeordnet. Hiervon betroffen sind im Kindergartenbereich 21 Kinder, im Krippenbereich acht Kinder. Nachdem am Wochenende Erzieherinnen positiv getestet wurden, per PCR, wurde die Quarantäne vom Gesundheitsamt bis auf den 14. Mai verlängert.

AdUnit urban-intext1

Weisbrod spricht von einer „unschönen Situation“, zumal die Einrichtung gerade in ihr neues Domizil im E-Gebäude der Schillerschule umgezogen ist. Nun herrscht in dem Gebäude Leere, die Kinder sind zuhause in Quarantäne. Was bei den Erziehungsberechtigten nicht gerade auf Begeisterung stößt, Rufe nach einer Notbetreuung würden laut, schildert Weisbrod.

Doch ihm seien gegen die Anordnung des Gesundheitsamtes die Hände gebunden. Obendrein würde eine Notbetreuung dem Gedanken der Quarantäne widersprechen, bei der es darum gehe, die Infektion einzugrenzen. aw