AdUnit Billboard
Kirchengemeinden - Sechs Andachten zur Friedensdekade

Zeichen für Frieden setzen

Von 
zg
Lesedauer: 

Reilingen. Die Kirchengemeinden beteiligen sich an der ökumenischen Friedensdekade vom 8. bis 17. November. Das Motto der Friedensdekade, die in ganz Deutschland veranstaltet wird, lautet: „Reichweite Frieden“. Wie die Folgen einer Pandemie sind auch Kriege und ihre Folgen lange spürbar. Sie reichen weit, sowohl zeitlich als auch räumlich. Gerade angesichts dessen ist es wichtig, sich die Frage zu stellen, nach der „Reichweite des Friedens“.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Das Plakatmotiv zeigt eine weltumspannende Reichweite des Friedens. Eine Vision, ein Ziel für das menschliche Friedenshandeln. „Wo könnte sie landen, die Friedenstaube?“ Es erfordert viel Einsatz, um Frieden zu schaffen und Frieden zu erhalten. Zerstörungen sind schneller angerichtet und wirken oft Generationen später noch nach. Der Frieden muss gewollt und bewusst gesucht werden.

Buß- und Bettag als Abschluss

Die Andachten finden am Montag, 8., Donnerstag, 11., und Dienstag, 16. November, um 19 Uhr in der katholischen und am Samstag, 13. November, mit einer Taize-Andacht um 18 Uhr, Dienstag, 15., um 19 Uhr und am Donnerstag, 17. November, um 19 Uhr mit dem Buß- und Bettag-Gottesdienst in der evangelischen Kirche statt. zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1