Schauspiel - „Abfall der Welt“ des einstigen NTM-Hausautors Thomas Köck in Karlsruhe uraufgeführt

Ein dünnes Brausesüppchen

Von 
Ralf-Carl Langhals
Lesedauer: 
Tanz zur totalen Revolution: Klaus Cofalka-Adami, David Krzysteczko, Britta Gemmer, Sascha Tuxhorn und Barbara Behrendt können immerhin sprachlich zupackend ziehen. © Grünschloss/Staatstheater Karlsruhe

„Müll ist ja vor allem ein intellektueller Reflex. Wir müssen Müll produzieren, so oder so“, schreibt Thomas Köck in seinem neusten Text. Mannheims ehemaliger Hausautor muss es wissen, gerade ist sein NTM-Stück „paradies spielen (abendland. ein abgesang)“ zu den Mülheimer Theatertagen geladen worden, jetzt ist er Stipendiat in Stuttgart. Es ist eine jener trendkonformen „Stückentwicklungen“ im

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen