AdUnit Billboard
Pandemie

2G bei Gottesdiensten in Schwetzingen

Von 
Katja Bauroth
Lesedauer: 

Schwetzingen. Ab dem ersten Advent, also nächsten Sonntag, 28. November, gilt auch in evangelischen Gottesdiensten in Schwetzingen die 2G-Regel. Das teilt die Kirchengemeinde mit. Die Gemeinde nutzt damit eine Option, die der evangelische Oberkirchenrat angesichts der Pandemielage seit Kurzem einräumt. Bei allen anderen kirchlichen Veranstaltungen ist die 2G-Regel ohnehin vorgeschrieben, heißt es weiter. Geimpfte oder genesene Besucher werden gebeten, entsprechende Nachweise mitzubringen und vorzulegen. Für Schüler reicht der Schülerausweis, Kindergartenkinder brauchen keinen Nachweis. Wer aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden kann, benötigt ein ärztliches Attest und einen offiziellen Schnelltest-Nachweis. Ein Testzentrum ist unweit der Stadtkirche in der Wollfabrik angesiedelt.
Für Bestattungen, so der Pfarrer weiter, gilt die 2G-Regel nach wie vor nicht.

Mehr zum Thema

Link

Alle Meldungen im Newsticker Schwetzinger Zeitung

Mehr erfahren

Ressortleitung Katja Bauroth ist Redaktionsleiterin der Schwetzinger Zeitung/Hockenheimer Tageszeitung.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1