AdUnit Billboard
Wintersport

Abgefahren! Im Oktober auf Naturschnee durch die Loipe in Livigno

Der kleine Alpenort Livigno ist dank Snowfarming ein Trainingsmekka für Langlauffans - und das schon ab Mitte Oktober!

Von 
Katja Bauroth
Lesedauer: 
Abgefahren! Langlauf ab Mitte Oktober auf Naturschnee – das geht in Livigno. Hier ist eine weiße Spur durch die schöne herbstliche Natur gezogen. © FABIO BORGA/APT Livigno

Livigno. Das lässt die Herzen von nordischen Wintersportfreunden höher schlagen: Dank Snowfarming können Amateure und Profis bereits ab Mitte Oktober auf einer Naturschneeloipe rund um den 1816 Meter hoch gelegenen Ort Livigno in den italienischen Alpen nahe der Schweizer Grenze trainieren. Hierfür wurden 50 000 Kubikmeter Schnee den ganzen Sommer über konserviert. Mit der Eröffnung der Langlaufloipe startet das „Klein-Tibet“ der Alpen in die Wintersaison.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Was sonst nur auf Gletschern denkbar ist, macht Livigno dank seiner Höhenlage und energiesparender Snowfarming-Technik möglich. Dabei wird der Schnee im Frühjahr mit Hilfe einer geothermischen Hülle und einer Schicht Sägemehl konserviert. Somit steht ein Teil der insgesamt 30 Kilometer Langlaufloipen am zentralen Plateau Livignos schon lange vor dem ersten Schneefall als Trainingsloipe zur Verfügung. Snowfarming spart im Vergleich zu künstlicher Beschneiung viel Energie. Durch die Lagerung des Schnees im Tal ist darüber hinaus der Transportweg zur Piste äußerst kurz. Zahlreiche Nationalteams nützen die guten Voraussetzungen sowie die Höhenlage Livignos als Trainingsauftakt in die Wintersaison. Hier rüsten sich auch die Läufer für den Megaevent „La Sgambeda“. 500 internationale Athleten und Amateure gehen bei der 31. Auflage dieses Rennens am 4. Dezember über 35 Kilometer in der freien Technik an den Start.

Skipass zum Auftakt inklusive

All jene, die lieber auf alpinen Brettern stehen, können sich ebenfalls über einen zeitigen Saisonauftakt freuen: Von November bis Anfang Mai ist Schneesicherheit geboten. Und wer zuerst kommt, für den gibt es mit der „Skipass free“-Aktion noch ein besonderes Angebot obendrauf: Zum Saisonstart vom 27. November bis 17. Dezember ist ab einem Mindestaufenthalt von vier Übernachtungen in einem Hotel oder sieben Übernachtungen in einem der teilnehmenden Apartments der Skipass für den gesamten Aufenthalt inklusive.  Hier gibt es weitere Infos dazu.

Mehr zum Thema

Neues Haus der Cooee alpin Hotels (mit Podcast und Fotostrecke)

Hier ruft attraktiver Bergurlaub - dank Ex-Skistar Rainer Schönfelder

Veröffentlicht
Von
Katja Bauroth
Mehr erfahren
Ausflugstipps (mit Fotostrecke)

Top, die Aussicht gilt! Hier geht es hoch hinaus in Rheinland-Pfalz

Veröffentlicht
Von
Katja Bauroth
Mehr erfahren
Neu in der Ferienregion Hochkönig

In Maria Alm liegt das Schlaraffenland

Veröffentlicht
Von
Katja Bauroth
Mehr erfahren
Auszeit im kleinsten Vierstern-Superior-Wellnesshotel

Klein, fein und prämiert: Urlaub mit Hochgenuss in Südtirol

Veröffentlicht
Von
Katja Bauroth
Mehr erfahren
Winterurlaub in Corona-Zeiten

Gesundheit – hier und jetzt erst recht

Veröffentlicht
Von
Katja Bauroth
Mehr erfahren
Thermenerlebnis

Eine Auszeit mitten im Gipfelmeer

Veröffentlicht
Von
Katja Bauroth
Mehr erfahren

Ressortleitung Katja Bauroth ist Redaktionsleiterin der Schwetzinger Zeitung/Hockenheimer Tageszeitung.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1