AdUnit Billboard
Bellamar - Abschluss des Wirtschaftsjahres 2020

Bellamar: Defizit hält sich in Grenzen

Von 
Volker Widdrat
Lesedauer: 

Schwetzingen. Der Gemeinderat stellte für den Eigenbetrieb Bellamar den Abschluss für das Wirtschaftsjahr 2020 fest und entlastete einstimmig die Werkleitung. Wegen Corona sei es ein extremes Jahr gewesen. Das Defizit liege aber im Rahmen, weil die energetische Versorgung des Freizeitbades heruntergefahren worden sei und die Corona-Zuschüsse weitere Fehlbeträge erspart hätten, meinte Oberbürgermeister Dr. René Pöltl.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Ein toller Jahresabschluss“, richtete er seinen Dank an den neuen Werkleiter Patrick Körner, der am 1. Juli dieses Jahres die Nachfolge des in Ruhestand gegangenen Dieter Scholl angetreten hatte.

Vom Haushalt ausgeglichen

Die Bilanzsumme für den Eigenbetrieb beläuft sich auf knapp 16,2 Millionen Euro. Auf der Aktivseite liegen 15,4 Millionen Euro, auf der Passivseite 5,9 Millionen Euro. Die Verbindlichkeiten betragen 10,1 Millionen Euro. Der Fehlbetrag von 2020 in Höhe von 239 696 Euro wird vollständig aus dem Haushalt ausgeglichen. Der Jahresabschluss war von der Firma Falk & Co und vom Rechnungsprüfungsamt der Stadt geprüft worden. Die Werkleitung hatte mit der Abfrage für die Stadtwerke auch für das Bellamar Angebote für die nächste Prüfung eingeholt. Der Auftrag geht wieder an die Firma Falk & Co zum Preis von 4700 Euro.

Freier Autor Volker Widdrat ist freier Mitarbeiter.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1