Coronavirus Bereits 43.000 Impfungen in Rhein-Neckar-Kreis und Heidelberg durchgeführt

Von 
Pressemitteilung des Landratsamts Rhein-Neckar-Kreis
Lesedauer: 
Symboldbild Impfung. © Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis

Region. Über Impfzentren und Mobile Impfteams  sind im Rhein-Neckar-Kreis und der Stadt Heidelberg bereits mehr als 43 000 Impfungen durchgeführt worden. Das schreibt das Landratsamt in einer Pressemitteilung. Es seien kleine Schritte, weil die Verfügbarkeit des Impfstoffs nach wie vor der begrenzende Faktor sei, doch es gehe eindeutig voran: "Täglich wächst die Zahl der geimpften Menschen in unserer Region", schreiben die Verantwortlichen dazu. Stand Donnerstagabend, 11. Februar, wurden in den insgesamt vier Impfzentren in Heidelberg, Weinheim und Sinsheim bereits 43 034 Impfungen durchgeführt. 28 558 Personen haben ihre Erstimpfung erhalten und somit 14 476 Menschen auch schon ihre Zweitimpfung. Letztere gelten als „durchgeimpft“ und mit einem guten Schutz gegen einen schwereren Co-vid-19-Infektionsverlauf ausgestattet.

AdUnit urban-intext1

Das Zentrale Impfzentrum (ZIZ) in Patrick Henry Village sowie die Kreisimpfzentren (KIZ) in Weinheim und Sinsheim werden vom Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis, das KIZ in Heidelberg-Pfaffengrund wird von der Stadt Heidelberg jeweils im Auftrag des Landes Baden-Württemberg betrieben. In der Gesamtzahl von über 43 000 Impfungen sind auch diejenigen enthalten, die durch die Mobilen Impfteams durchgeführt wurden. Im Rhein-Neckar-Kreis wurden bereits 67 stationäre Alten- und Pflegeeinrichtungen durch Mobile Impfteams angefahren und 5424 Bewohnende sowie Mitarbeitende erstgeimpft (Heidelberg: 1949 Menschen in 15 Einrichtungen), die Zweitimpfung haben bereits 2343 Personen in 35 Heimen erhalten. Die Erstimpfungen in 15 Heidelberger Pflegeheimen sind seit 6. Februar abgeschlossen. Die Zweitimpfungen starten ab heute, 12. Februar, und dauern voraussichtlich bis Anfang März.

Derweil stehen im Rhein-Neckar-Kreis noch in 18 Einrichtungen die Erstimpfungen aus. Wann im Landkreis mit einem Abschluss der Impfungen in den stationären Alten- und Pflegeeinrichtungen zu rechnen ist, könne nicht konkret vorhergesagt werden. „Nach aktuellem Stand gehen wir davon aus, dass die Erstimpfungen in den stationären Alten- und Pflegeeinrichtungen im Rhein-Neckar-Kreis bis Ende des Monats abgeschlossen sein werden“, sagt Christoph Schulze, ärztlicher Leiter der vom Rhein-Neckar-Kreis betriebenen Impfzentren in Heidelberg, Weinheim und Sinsheim.

Mehr zum Thema

Fränky'sche Nachrichten Der Nächste bitte: Beim Impfen nicht vordrängeln!

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Walzmühle-Center Zweite Impfstraße ab Montag

Veröffentlicht
Von
Thomas Schrott
Mehr erfahren

Bergstraße 73 Prozent der Bevölkerung bei der Corona-Impfung erst später dran

Veröffentlicht
Von
lhe
Mehr erfahren

Coronavirus Mobiles Team impft Senioren in Reilingen

Veröffentlicht
Von
Volker Widdrat
Mehr erfahren

Schwetzingen/Ketsch Keine Impfung für genesene Gisela Lenz (91)

Veröffentlicht
Von
Volker Widdrat
Mehr erfahren

Link Alle Meldungen im Newsticker Schwetzinger Zeitung

Mehr erfahren