AdUnit Billboard
Museum Blau

Besondere Führung zum Thema Blumen im Schlossgarten

Von 
zg
Lesedauer: 

Schwetzingen. Das Museum Blau startet in der neuen Saison mit seinen „Blauen Stunden“ immer mittwochs ab 18 Uhr.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Am 27. April führt Direktor Dr. Dietmar Schuth durch den Museumsgarten mit dem Thema „Blaue Blumen im Frühling“.

In dem kleinen Museumsgarten blühen zurzeit besonders interessante blaue Blumen. Diese sind Vergissmeinnicht, Männertreu, Gedenkemein, das Veilchen oder der Ehrenpreis. Einst glaubte man an die magische Wirkung dieser Frühlingsboten. Als Wetterblumen konnten sie Blitz und Donner heraufbeschwören oder den Weg zu unterirdischen Schätzen weisen. Auch im Liebeszauber spielten sie eine große Rolle. Sie führten Liebende zueinander und wurden gerne als unschuldiges Treuepfand verschenkt. Darüber hinaus fungierten manche blaue Frühlingsblumen als Abwehrzauber gegen den bösen Blick oder den Schadenszauber fieser Hexen. Das freilich ist alles nur ein alter Aberglaube, doch besitzen einige blaue Blumen tatsächlich psychotrope Inhaltsstoffe, sind giftig oder besonders heilkräftig, was sie auch heute wieder interessant macht.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Eintritt 5 Euro (ermäßigt 3 Euro), die Führung selbst ist kostenlos. zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1