Geschäftsleben - Welde präsentiert ein neues saisonales Produkt / Wieder nach einem alten Rezept von Hans Hirsch gebraut Bier aus dem Eis für die kalte Zeit

Von 
Andreas Lin
Lesedauer: 
Zum Wohl auf den neuen Eisbock: Welde-Marketingleiter Malte Brusermann (v. l.), Geschäftsführer Max Spielmann und Braumeister Stephan Dück sind stolz auf das neue Saisonbier. Links steht das Gefäß, bei dem man sieht, wie ein Eisbock entsteht. © Bild Lenhardt

In dem Behälter auf dem Tisch befindet sich eine gefrorene bräunliche Masse, aus der sich nach einiger Zeit die ersten Tropfen lösen und ins Glas fallen. Schon nach wenigen Minuten hat sich ein jetzt dunkelbraunes Konzentrat gebildet. Genau so entstand im Tank auch der neue Kurpfalzbräu Eisbock, den Welde jetzt auf den Markt bringt – ein untergäriges, dunkles Bockbier, das für die kalte

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen