AdUnit Billboard
Stadtverband

CDU plädiert für Bücherboxen in Schwetzingen

In vielen Städten und Gemeinden gehören sie inzwischen zum Stadtbild: öffentliche Bücherboxen zum Büchertausch. Die CDU bringt für Schwetzingen nun einen Vorschlag mit bereits konkreten Standplätzen.

Von 
Vom Cdu-Stadtverband
Lesedauer: 
Die CDU-Fraktionsvorsitzende Sarina Klein, Stadtverbandsvorsitzender Nils Melkus und Stadtrat Markus Bürger finden solche Bücherboxen wie in Brühl auch für Schwetzingen klasse. © CDU

Schwetzingen. In vielen Städten und Gemeinden gehören sie inzwischen zum Stadtbild: öffentliche Bücherboxen zum Büchertausch. Ausgelesene Bücher in die Box stellen und sich einfach neuen Lesestoff mitnehmen; das ist die Idee der Bücherbox.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„In Schwetzingen ist eine entsprechende Möglichkeit noch ein Geheimtipp und vor allem keine Dauerlösung, wie die aktuelle Berichterstattung in der Schwetzinger Zeitung zeigt. Das wollen wir als CDU Schwetzingen ändern. Hier besteht Handlungsbedarf. Wir sprechen uns dafür aus, Bücherboxen an zentralen öffentlichen Plätzen in der Stadt einzurichten“, so der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Nils Melkus in einer Pressemitteilung. Er bezieht sich darin auf unsere Berichterstattung zum Bücherregal im Durchgang von der Carl-Theodor-Straße in den Marstallhof. Dies ist durchaus bei Bürgern beliebt, stieß aber beim Grundstückseigentümer, dem Landesbetrieb Vermögen und Bau, Amt Mannheim und Heidelberg, nicht auf die gleiche Gegenliebe und sollte entfernt werden. Zumindest wurde das in einem Schreiben angekündet (wir berichteten am 2. September).

Mehr zum Thema

Marstallhof

Dieses Bücherregal in Schwetzingen sorgt für Diskussionen

Veröffentlicht
Von
Lukas Heylmann
Mehr erfahren
Denkmalschutz

Vorwürfe gegen Stadt Schwetzingen: „Ältestes Haus der Stadt ist dem Rathaus wenig wert“

Veröffentlicht
Von
Jürgen Gruler
Mehr erfahren
CDU

CDU-Hoffest auf Spargelhof Renkert in Schwetzingen

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren

Ein positives Beispiel für eine gut funktionierende und optisch ansprechende Bücherbox haben die Schwetzinger Christdemokraten in der Mannheimer Straße in Brühl gesehen. Der Schrank bietet zusätzlich eine Sitzgelegenheit. Hier trafen sich die Fraktionsvorsitzende der CDU Schwetzingen Sarina Klein, Stadtrat Markus Bürger und Nils Melkus. „Während unseres sehr kurzen Besuchs wurde die Bücherbox von zwei Personen genutzt. Das zeigt: Ein solches Angebot wird von den Bürgern angenommen. Der Bedarf ist da“, so Klein. Konkret schlägt die CDU vor, in Schwetzingen Bücherboxen mit einer Sitzgelegenheit auf den Kleinen Planken vor der Volkshochschule, am Bahnhof und am Marktplatz im Hirschacker einzurichten. „Bücherboxen mit einer Sitzgelegenheit wie hier in Brühl laden zum Verweilen, zum Austausch und Dialog ein. So kann die Aufenthaltsqualität des Platzes mit einem zusätzlichen Angebot erhöht werden. Und unser Vorschlag ist schnell und kostengünstig umsetzbar“, so CDU-Stadtrat Markus Bürger. Die CDU wird diesen Vorschlag im Gemeinderat einbringen und hofft auf eine breite Unterstützung. 

Mehr zum Thema

Ausbildung in der Region 14 Berufsstarter in der Brühler Verwaltung

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1