Das Jahr im Filmformat

Von 
Bild: Lenhardt
Lesedauer: 
METADATEN aus dem DC-Upload-Tool: Bildtext: Schwetzingen, Palais Hirsch, filmischer Jahresrückblick von Peter Grimm, Bild: Lenhardt Hochgeladen von: Norbert & Dorothea Lenhardt / SZ Freie Mitarbeit (doro-lenhardt@t-online.de) Bildrechte: 1.) Ich bin berechtigt, die hochgeladenen Bilder der Mediengruppe Dr. Haas GmbH zur Verfügung zu stellen. Die Bilder dürfen in den gedruckten Ausgaben des "Mannheimer Morgen", "Südhessen Morgen", "Bergsträßer Anzeiger", "Schwetzinger Zeitung/Hockenheimer Tageszeitung" sowie "Fränkische Nachrichten" inklusive deren Internetauftritte (www.mannheimer-morgen.de, www.bergstraesser-anzeiger.de, www.schwetzinger-zeitung.de und www.fnweb.de) 2.) Es wird ein vollumfängliches einfaches Nutzungsrecht ohne zeitliche Beschränkung eingeräumt. 3.) Ich versichere, dass die abgebildeten Personen einer entsprechenden Veröffentlichung zugestimmt haben. Die Bilder dürfen bearbeitet und archiviert werden. 4.) Die Bilder dürfen in Social-Media-Kanälen wie Facebook und Instagram genutzt werden. Nutzung: Kostenpflichtig nutzbar ID im DC-Upload-Tool: 27193 © Dorothea Lenhardt

Der Schwetzinger Hobbyfilmer Peter Grimm hat mit „Ein Blick zurück – Schwetzingen 2020/2021 in der Coronapandemie“ seinen traditionellen Jahresrückblick im Videoformat vorgestellt. Als Mitglied im europäischen Autorenkreis für Film und Video hat er es sich zur Aufgabe gemacht, wichtige Veranstaltungen und Veränderungen in Schwetzingen im Film festzuhalten. In circa 90 Minuten werden viele Höhepunkte der Jahre 2020 und 2021 in Bildern gezeigt wie der Neujahrsempfang im Lutherhaus, die Gedenkstunde an die Opfer des Nationalsozialismus, die Krönung von Spargelkönigin Anna I., die Bauabschnitte in der Karlsruher Straße, der Corona-Lockdown (2020/2021), der Concours d’Elegance (2020/2021), die Verabschiedung Pater Thomas, der Spargelanstich 2021, die Eröffnung Gemeinschaftsschule, der Umbau des Nordstadt-Kreisels, der Beginn der Pfaudler-Abrissarbeiten und Abschied vom verstorbenen Dekan Gaber. Die DVD kann in der Tourist-Information in der Dreikönigstraße für 20 Euro käuflich erworben werden. Der Erlös geht an die „Kurt und Eva Waibel Stiftung“. Bild: Lenhardt

Mehr zum Thema

Rokokotheater

Schwetzinger „Schule für Ballett“ führt "Der Nussknacker" auf

Veröffentlicht
Von
Maria Herlo
Mehr erfahren
St. Christophorus

„Die Meinen haben es getan“

Veröffentlicht
Von
Volker Widdrat
Mehr erfahren
Schwetzingen

Filmischer Rückblick

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren