Katholische Seelsorgeeinheit - An Aschermittwoch alles vorbei? Der Weg in die Fastenzeit

Von 
zg
Lesedauer: 

Schwetzingen. Wenn auch in diesem Jahr die Fasnacht fast ganz ausgefallen ist, so ist doch der Aschermittwoch nicht das Ende – sondern ein Beginn: Es beginnt der Weg in Richtung Ostern. Nach langer Pause fängt die katholische Seelsorgeeinheit an diesem Tag auch wieder mit den öffentlichen Gottesdiensten in den Kirchen an. „Weiterhin sorgen wir mit den gewohnten und auch mit zusätzlichen hygienischen Maßnahmen dafür, dass die Gefahr einer Übertragung der Viren sehr gering ist“, schreibt uns Pfarrer Uwe Lüttinger.

AdUnit urban-intext1

Dazu gehöre auch, dass alle sich korrekt an diese Vorgaben halten: Kein Gemeindegesang, das Tragen von medizinischen Masken – Stoffmasken sind nicht mehr zulässig – bewusstes Abstandhalten und die Einhaltung der Sitzplätze und reglementierte Anzahl von Gottesdienstbesuchern.

Zudem muss eine telefonische Anmeldung für Sonntagsmesse oder besondere Gottesdienste jeweils in den Tagen zuvor im Pfarramt erfolgen. Lüttinger macht zudem darauf aufmerksam, dass auch vor und nach dem Messbesuch außerhalb der Kirche Abstand zu halten ist und keine Versammlungen gebildet werden dürfen. So könne in Solidarität und Rücksicht und zugleich mit Abstand die Feier der Gottesdienste wieder zu einem Ort werden, an dem Menschen in diesen Zeiten Kraft tanken können.

Aschekreuz aus dem Döschen

Falls jemand in diesem Jahr nicht an einem der Gottesdienste an Aschermittwoch teilnehmen kann, müsse er trotzdem nicht auf das Aschekreuz verzichten. Isabel Hawranke und Sebastian Binder werden in den Kirchen St. Pankratius, St. Nikolaus und St. Kilian Döschen mit der gesegneten Asche auslegen („Asche to go“). Die Gläubigen können dann eine der kleinen Dosen mit nach Hause nehmen und sich dort selbst ein Aschenkreuz auf die Stirn zeichnen.

AdUnit urban-intext2

Weiterhin wird es das Onlineangebot von Gottesdiensten und vielen Impulsen in den Kirchen geben. „So hoffen wir, einen guten segensreichen Weg vom Aschermittwoch bin hin zu Ostern zu ermöglichen“, so Pfarrer Uwe Lüttinger. zg

Mehr zum Thema

Kirchengemeinden Predigtreihe endet und es gibt viele neue Impulse

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren

Seelsorgeeinheit Gottesdienste bald wieder öffentlich

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren

Plankstadt Verschiebungen und Kürzungen

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Seelsorgeeinheit Entscheidung liegt bei der Pfarrei

Veröffentlicht
Von
kaba
Mehr erfahren

Seelsorgeeinheit Hoffnung „to go“

Veröffentlicht
Von
Gastbeitrag von Pfarrer Uwe Lüttinger
Mehr erfahren

Seelsorgeeinheit Kirche leuchtet im Kerzenschein

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren