Angelsportverein - Karfreitagsessen als Mitnehm- und Liefervariante ein Hit / Mitglieder haben alle Hände voll zu tun Die ASV-Fischbäcker lassen sich nicht ausbremsen

Von 
rie
Lesedauer: 
Marco Hartmann und Marko Rieder sind seit Jahren erfahrene Fischbäcker beim ASV. Sie bringen Qualität, die schmeckt, auf den Tisch. © Rieger

„Zwei Jahre in Folge wollten wir unser traditionelles Karfreitagsfischessen nicht ausfallen lassen, zumal wir bei unserem letztjährigen Ersatz- und Ausweichtermin im November sehr gut mit dem vom städtischen Ordnungsamt vorgegebenen Hygienekonzept zurechtgekommen sind“, sagte der ASV-Vorsitzende Markus Strube im Fischerheim in der Grenzhöfer Straße.

AdUnit urban-intext1

Der Vereinschef und sein Team hatten alle Hände voll zu tun, um ihre Bestelllisten und Zeitpläne abzuarbeiten, die zahlreichen Kunden zu versorgen und die Fische auszugeben. „Es ist für uns alle eine große Herausforderung. Es muss wie am Schnürchen klappen und trotz dem Abstandhalten sollen sich keine Warteschlangen bilden“, verdeutlicht der zweite Vorsitzende Torsten Hetterling. Ein großer Vorteil für die Schwetzinger Angler sind deren Räumlichkeiten: In der Küche befinden sich Fischbräter und Bedienungstheke in verschiedenen Räumen und im großen Saal konnte ein weitläufiger Kreisverkehr als Einbahnstraße für die Fischgourmets eingerichtet werden. Neben der Abholung bot der ASV auch einen Bringservice an.

Marco Hartmann und Marko Rieder glänzten als erfahrene Fischbäcker und bereiteten die Zander- und Seelachsfilets hervorragend zu. „Die Fische schmecken immer exzellent“, bestätigt ein Gast. Ein Sonderlob war Markus Strube für die Vereinsdamen wichtig: „Sie sind unglaublich fleißig und zuverlässig, und ihr Kartoffelsalat schmeckt auch heute wieder einmalig!“ rie