ÖDP - Kreisvorsitzender Philipp Schrüfer kandidiert bei den Landtagswahlen Die Probleme der Umwelt jetzt lösen

Von 
zg
Lesedauer: 

Region. Der aus Bayern stammende und jetzt in der Kurpfalz lebende Philipp Schrüfer ist der Direktkandidat der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) für den Wahlkreis Schwetzingen-Hockenheim. Dürresommer, Waldbrände, zu viel Nitrat im Grundwasser und Verkehrskollapse in den Städten brachten Schrüfer zum Umdenken, heißt es in einer Pressemitteilung der Partei.

Philipp Schrüfer kandidiert für die ÖDP im Wahlkreis Schwetzingen. © BIld ÖDP
AdUnit urban-intext1

Deshalb suchte er „eine Partei, die am besten seine Ansichten widerspiegelt“ – und fand diese in der ÖDP. Der 35-jährige Beamte engagierte sich zunächst in Umweltverbänden und auch bald darauf in der ÖDP. Er erkannte, dass Zurücklehnen keine Lösung für die vielfältigen Probleme, vor denen Baden-Württemberg, Deutschland und die ganze Welt stehen, ist. Deshalb zögerte der stellvertretende Kreisvorsitzende von Heidelberg und im Rhein-Neckar-Kreis nicht, sich als Landtagskandidat zur Verfügung zu stellen.

Schrüfer sagt: „Wir haben nicht mehr viel Zeit, durch Corona haben wir wiederum wichtige Monate und Jahre verloren, zumal kein Ende der Pandemie in Sicht ist. Wir brauchen jetzt aber Rahmenbedingungen und Weichenstellungen in der Politik – und zwar lokal wie global.“ Denn für den jungen Familienvater ist klar, dass diese Weichenstellungen nur stattfinden, wenn wir jetzt Veränderungen herbeiführen. zg

Info: Weitere Infos zur ÖDP und Schrüfer: Philipp.schruefer@oedp.de