Gesundheitsamt informiert Durchlauferhitzer ausreichend spülen

Von 
zg
Lesedauer: 

Bedingt durch die Corona-Krise sind noch viele öffentliche Gebäude wie Schulen, Kindergärten, Sporthallen bis voraussichtlich Sonntag, 3. Mai, geschlossen. Im Zuge der Wiedereröffnung dieser Gebäude müssen die Trinkwasserinstallationen vor Inbetriebnahme ausreichend gespült werden, heißt es in einer Pressemitteilung des Gesundheitsamtes. Wichtig ist dabei eine Spülung des Kalt- und Warmwassernetzes.

AdUnit urban-intext1

Dezentrale Boiler und Durchlauferhitzer sollten rechtzeitig wieder in Betrieb genommen, maximal erhitzt und gespült werden. Bei Gebäuden mit einer zentralen Warmwasseraufbereitung sollte die Warmwasserspeichertemperatur (mehr als 60 Grad) kontrolliert werden. „Wenn diese Maßnahmen durchgeführt worden sind, ist eine außerplanmäßige Beprobung des Trinkwassers nur erforderlich, wenn farbliche, geschmackliche oder geruchliche Abweichungen festgestellt werden“, erläutert Stefan Kramer vom Gesundheitsamt des Rhein-Neckar-Kreises.

Für nicht genutzte Gebäude oder Gebäudeteile bestehe weiterhin die Notwendigkeit einer regelmäßigen, kalt- und warmwasserseitigen Spülung aller Zapfstellen. Die Stagnationszeit sollte dabei nicht mehr als 72 Stunden betragen. zg