AdUnit Billboard
Jazzinitiative - „Cluster 5“ gestalten finales Open-Air-Konzert der beliebten Schlossplatzmusik

Ein krönender Abschluss

Von 
zg
Lesedauer: 
„Cluster 5“ springt für das erkrankte La-Sala-Quartett ein und begeistert. © Lohmann

Eine fantastische Band beendete die Saison der sommerlichen Schlossplatzkonzerte der Jazzinitiative. Die Band „Cluster 5“ aus Heidelberg überzeugte in jeder Hinsicht.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die vier Musiker – Michael Gößler (Tenor- und Sopransaxofon), Victor Gotwald (E-Bass), Volker Kreß (Keyboard) und Rolf Lautenbach (Schlagzeug) – präsentierten eine hinreißende Mischung aus Funk und Fusion, alles Eigenkompositionen, die das Publikum vollkommen begeisterten und zu viel Applaus bewegten. Die Jazzinitiative zeigte sich sehr zufrieden mit den diesjährigen Schlossplatzkonzerten. „Wir hatten eine große musikalische Vielfalt, das Wetter hat meistens mitgemacht, wir konnten in diesen schwierigen Zeiten vielen Musikern Auftrittsmöglichkeiten bieten und dem Publikum ein großartiges kulturelles Angebot mache – und dank Unterstützung des Landes Baden-Württemberg gut honoriert für die Musiker und kostenlos für die Bevölkerung! Das macht uns sehr zufrieden“, so Claudia Lohmann von der Jazzinitiative in einer Pressemitteilung.

Die Jazzinitiative zeigt derweil auch in anderen Kommunen Präsenz. Nachdem sie am Sonntag auf der Kollerinsel zugegen war, wird sie am Sonntag, 19. September, ab 11 Uhr eine Jazzmatinee beim TSV Oftersheim gestalten. Dort ist mit den „Windwalkers“, eine Formation junger Jazzmusiker der Musikhochschule Mannheim zugegen und das bei freiem Eintritt. zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1