AdUnit Billboard
Existenzsicherung in der Landwirtschaft (Teil 1) - Warum Ende der 1960er Jahre vier Schwetzinger Bauernfamilien auf Ketscher Gemarkung „auswanderten“

Eine Geschichte aus der Schwetzinger Landwirtschaft - Teil 1

Von 
Ulrike van Weelden
Lesedauer: 
Teuer: Der Stammwagen wurde kurz vor dem Antrag auf Aussiedlung für 600 Mark gekauft. „Die Oma hat geschellt. So viel Geld“, erinnert sich Bernd Schäufele noch gut an die Diskussionen. © Familie Schäufele.

Um es gleich vorwegzunehmen: Keiner der landwirtschaftlichen Familienbetriebe Hoffmann, Rinklef, Schäufele und Schuhmacher wurden gezwungen, mit ihrem bäuerlichen Betrieb die Gemarkung Schwetzingen zu verlassen. Im Gegenteil. Übereinstimmend schildern die Nachkommen jener Aussiedlergeneration, dass ohne die „Kolonisation“ Ende der 1960er Jahre die Vollerwerbshöfe keine wirtschaftlich

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Bleiben Sie mit unseren Nachrichten informiert. Jetzt bestellen und weiterlesen!

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Zahlungsart wählen

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1