Melanchthon-Kita - Verbindung zu Kindern mit schöner Aktion Eine Tüte Fasnacht

Von 
Caroline Scholl
Lesedauer: 

Schwetzingen. „Fasching und das Feiern dieser schönen Tradition spielt in unserer Einrichtung eine große Rolle. Wir haben uns überlegt, wie wir den Kindern eine Möglichkeit eröffnen, trotz Lockdown Fasnacht feiern zu können“, erzählt Bianca Ehlert, Leiterin des Melanchthon-Kindergartens in Schwetzingen. So entstand die Idee der Faschingstüte. Jedes Kind der Tagesstätte bekommt eine nach Hause geliefert.

AdUnit urban-intext1

Mit ihrem Team, welches aus 13 Erziehern, zwei FSJlern und Auszubildenden besteht, hat Bianca Ehlert mit viel Liebe zum Detail alles in die Tüten gepackt, was zu einer richtigen Faschingsfete gehört und in den heimischen Wohn- und Kinderzimmern sicher für eine Menge gute Laune sorgen wird. Die über 50 Mädchen und Jungen der Kita dürfen gespannt sein. „In der Tüte sind das vermutlich kleinste Kostüm der Welt, Konfetti, Luftschlangen und Luftballons, Rezepte, süße Leckereien und ganz viele Spielideen und Liedtexte für eine lustige und bunte Faschingsparty“, ergänzt Bianca Ehlert, die selbst schon einmal Prinzessin bei der Narrhalla in Ketsch war.

Auch Rückmeldung gern gesehen

Die Melanchthon-Kinder bekommen Ballons, Süßigkeiten und mehr. © Ehlert

„Wichtig ist uns, dass wir trotz der Schließung der Kitas den Kontakt zu unseren Kindern und deren Eltern aufrechterhalten und ihnen Ideen aufzeigen, wie man in der aktuellen Situation etwas Schönes erleben kann. Fasnacht bedeutet Spaß, Freude und gute Laune, dies wollen wir den Kindern nach Hause bringen. Umgekehrt freuen wir uns sehr darüber, wenn uns die Kinder Fotos schicken, Bilder von der eigenen Party malen oder uns eine kleine Nachricht zukommen lassen“, bekräftigt die Leiterin der Einrichtung und hält gleich noch ein paar Partytipps für jedermann bereit:

Luftballontanz zu zweit: Stellt euch mit Mama, Papa, Bruder oder Schwester gegenüber, klemmt einen aufgeblasenen Luftballon zwischen euch und tanzt zur Faschingsmusik. Wie lange schafft ihr es, ohne dass der Luftballon herunterfällt?

AdUnit urban-intext2

Stopptanz: Tanzt zu Faschingsmusik. Ein Schiedsrichter drückt hin und wieder auf Pause, endet die Musik, müsst ihr still stehen. Wer sich bewegt, scheidet aus. Auch eine Variante: Wenn die Musik endet, müsst ihr auf einem Bein hüpfen.

Topfschlagen: Einem Mitspieler werden die Augen mit einem Schal verbunden, er wird vorsichtig im Kreis gedreht, damit er die Orientierung verliert. In die Hand bekommt er einen Kochlöffel. Währenddessen wird ein umgedrehter Topf mit einer kleinen Überraschung darunter im Raum versteckt. Der Suchende krabbelt los und klopft mit Kochlöffel, um den Topf zu finden. Die Zuschauer helfen ihm mit Zurufen wie „heiß“, wenn er in die Nähe kommt, und „kalt“, wenn er sich entfernt.

Mehr zum Thema

Turnverein 1864 TV Schwetzingen: Vom Hotel Hassler bis zu „Pep & Pop“

Veröffentlicht
Von
Andreas Lin
Mehr erfahren

Ketsch Aus dem Kuriositätenkabinett der Prinzessinnen

Veröffentlicht
Bilder in Galerie
8
Mehr erfahren

Schwetzingen Schwetzingen: 66. Kurpfälzer Fasnachtszug

Veröffentlicht
Bilder in Galerie
48
Mehr erfahren

Stadtkirche Wie unsere Jüngsten sich einen echten Engel vorstellen

Veröffentlicht
Von
vw
Mehr erfahren

Evangelische Gemeinde Personalengpässe in Schwetzinger Kindergärten

Veröffentlicht
Mehr erfahren