AdUnit Billboard
Schlossrestaurant

Einen faulen Sonntag im „Theodors“ mit Brunch genießen

Sonntage sind doch perfekt, um sie genussvoll zu beginnen. Das geht prima beim "Lazy Sunday" im Schlossrestaurant "Theodors" in Schwetzingen. Beim Brunch gibt's Raffinessen für den Gaumen - und für die Ohren.

Von 
Jürgen Gruler
Lesedauer: 

Der Sommer ist rum, die Blätter fallen, es ist Herbst, die eine oder andere Nebelschwade zieht durch den Schlossgarten. Die hohen Fenster im Schlossrestaurant „Theodors“ öffnen den Blick auf den schönsten Park in der Kurpfalz und drinnen ist es gemütlich warm und es gibt was Leckeres zu essen und zu trinken. Das ist die Atmosphäre beim „Lazy Sunday“, der nach dem großen Erfolg 2021 zurückkehrt. Mit Freunden, der Familie oder als Pärchen kann man bis zum Jahresende nach Herzenslust brunchen und so den „faulen Sonntag“ genießen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
Am Klavier ist Eden Noel. © Bante

„Wir wollen unseren beliebten Brunch wieder anbieten, zum anderen aber ein wenig Erlebnis dazu servieren“, sagt „Theodors“-Chef Andreas Bante. Was wünscht man sich mehr, als nach einer arbeitsamen Woche wunderbar mit netten Menschen den freien Tag zu verbringen, zu diskutieren und leckere Dinge vom Büffet zu schnabulieren. Und dazu gibt’s noch begleitend ein wenig Musik.

Die „Lazy Sundays“ sind teilweise themenbezogene Büffets. So am 16. Oktober, wenn es wieder heißt „Theodor goes Lunéville“ mit Spezereien aus Frankreich und der Schwetzinger Partnerstadt. Am Flügel im Schlossrestaurant sitzt dann Eden Noel – ein fantastischer Pianist und Sänger, der aus Haiti stammt und seit zwölf Jahren in Deutschland lebt. Von Barmusik über Broadway bis hin zu Jazz, Soul, Blues und Popmusik kann er alles!

Noch eine Partnerstadt Schwetzingens feiert dieses Jahr Premiere. Am 1. November heißt es „Theodors goes Spoleto“ mit italienischen Köstlichkeiten und Musik der swingenden Hockenheimer „Frank Family“. Startschuss für die Brunchsaison ist schon Anfang Oktober, wenn zum Tag der Deutschen Einheit am Feiertag, 3. Oktober, von 11.30 bis 14.30 Uhr alles angerichtet ist und das Team aus der Schlossküche die Gäste verwöhnt. Um Wild und Geflügel geht es am 13. November und passend zur Vorweihnachtszeit hat sich die Schwetzinger Konzertpianistin Tatjana Worm-Sawosskaja für den 11. Dezember ein besonderes Programm ausgedacht. Alle anderen Termine sind aus der nebenstehenden Anzeige gut ersichtlich.

Martinsgans jetzt reservieren

Die Martinsgans kommt im Schlossrestaurant schon seit vielen Jahren von einem Hof aus Oldenburg. Das behält Andreas Bante natürlich bei. Zusammen mit anderen Geflügelspezialitäten heißt es dann am Samstag, 12. November, den ganzen Tag über lecker Gans essen. „Die Spezialität aus der Heide sorgt garantiert bei Ihnen und Ihren Lieben für Genussmomente“, verspricht Andreas Bante. Da der Termin im vergangenen Jahr ausgebucht war, empfiehlt sich hier eine baldige Reservierung.

Die Adventsbrunch-Termine stehen auch fest. Ab dem 27. November ist das Büffet jeden Sonntag angerichtet, sodass zu Hause die Küche kalt bleiben kann und alle etwas vom Sonntag haben. Klar ist, dass der Adventsbrunch nochmals etwas üppiger und aufwendiger ausgestattet ist, deshalb liegt der Preis pro Person auch bei 49 Euro. Bei den anderen Brunch-Terminen ist man mit 42 Euro dabei, jeweils ein Aperitif inbegriffen. Und im Advent gibt’s immer Musik dazu.

Weihnachtsbrunch an Feiertagen

Am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag ist das Team vom „Theodors“ selbstverständlich auch für seine Gäste da. Mit einem besonders großen und edlen Weihnachtsbrunch für 55 Euro pro Person. Geschäftsführer Andreas Bante empfiehlt – gerade fürs Gansessen und für die Weihnachtstage – frühzeitig zu reservieren, damit es keine Enttäuschungen gibt. jüg

Chefredaktion Jürgen Gruler ist Chefredakteur der Schwetzinger Zeitung.

Mehr zum Thema

Konzertreihe (mit Fotostrecke) Großes Finale bei „Sommer im Schloss“ in Schwetzingen mit Sydney Youngblood

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Sommer im Schloss (mit Video und Fotostrecke) Münchener Freiheit liefern in Schwetzingen zwei Stunden beste Unterhaltung

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Geschichte "Essen wie vor hundert Jahren" im Schlossrestaurant

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1